Die Päpstin - Das Musical

Der Weltbestseller „Die Päpstin“ feiert als mitreißende Musicalfassung sensationelle Erfolge. Bereits mehr als 500.000 begeisterte Zuschauer haben dieses ungewöhnliche Musical aus der Feder von Dennis Martin mit Standing Ovations bejubelt.

Ergreifend – die junge Johanna, die als wissbegieriges Mädchen an der Seite ihrer Mutter gegen eine von Männern beherrschte Gesellschaft rebelliert. Und die als junge Frau ihre Berufung und die große Liebe findet, am Ende alles verliert und doch siegt.

„Die Päpstin“ wurde als spektakuläres Musical mit berührenden, hinreißenden Songs von Theaterdirektor und Regisseur Benjamin Sahler mit atemberaubenden Tanzszenen, aufwändigen Kostümen und magischen Bühnenbildern grandios auf die Bühne gebracht. Die preisgekrönte Festspielhaus-Inszenierung wurde auch im Deutschen Theater in München vom Publikum euphorisch gefeiert.

Jetzt Tickets sichern
»Die Wiederaufnahme des Erfolgsmusicals ist für mich ein besonderer Höhepunkt in diesem Jahr«

Regisseur Benjamin Sahler

IMPRESSIONEN

Bildrechte Michael Böhmländer/Festspielhaus Neuschwanstein

Handlung

Im Jahr 814 kommt als Tochter eines Dorfpfarrers und einer sächsischen Heidin ein Mädchen zur Welt: Johanna. Das Kind ist außergewöhnlich klug, es lernt heimlich und gegen den Willen seines Vaters lesen und schreiben. Durch eine Verkettung von Zufällen bekommt Johanna schließlich die Gelegenheit, die Klosterschule zu besuchen. Doch als junge Frau hat sie es dort nicht leicht, immer größer werden die Anfeindungen von allen Seiten. Vom Schicksal sich selbst überlassen trifft sie eine einsame Entscheidung: Sie verlässt Dorstadt, legt ihre Frauenkleider ab, schneidet sich das Haar und gibt sich fortan als Mann aus. Aus Johanna wird Johannes Anglicus, der als Mönch ins Kloster Fulda eintritt. Es beginnt ein jahrzehntelanges Versteckspiel, das Johanna zur Gejagten macht. Von Fulda führt ihr Weg nach Rom. Ins Zentrum der Macht. Rom ist gefährlich. Feinde bedrohen die Stadt. Und am Hof des Papstes spinnen mächtige Gegner ihre Intrigen. Doch Johanna geht ihren Weg weiter und steigt auf zum Leibarzt des Papstes. Als ihr jedoch unerwartet der einzige Mann, den sie jemals geliebt hat, in Rom begegnet, muss sie sich entscheiden zwischen Liebesglück und Unabhängigkeit. Und doch steht ihre schwerste Aufgabe noch bevor: Als der Papst stirbt, wählt das römische Volk sie zu dessen Nachfolger und stellt sie vor eine fast unlösbare Aufgabe. Johanna muss ihr Geheimnis wahren. Denn niemand darf wissen, wer sie wirklich ist.

Unserer Spieltermine

*Besetzungen können je nach Termin variieren. Vorbehaltlich Änderungen

Rund um Ihren Musicalbesuch

Wir möchten, dass Ihr Besuch bei uns zum unvergesslichen Erlebnis wird. Deswegen bieten wir Ihnen unsere exklusiven Zusatzleistungen an, um Ihren Tag bei uns abzurunden.

 

Zusatzleistungen

Cast

Liebe Musicalfans, bitte beachten Sie, dass es allgemein zu abweichenden Besetzungen je nach Spieltermin kommen kann.

Misha Kovar

Misha Kovar ist eine der vielseitigsten Sängerinnen im deutschsprachigen Raum. Dies bestätigt sogar Rocklegende Brian May (Queen) öffentlich in einer Videobotschaft mit den Worten „She is a phenomenon!“ Von einer glasklaren Pop-Stimme über die Rockröhre bis hin zu einer klassischen Koloratur bewegt sich die Stimmvielfalt der Österreicherin. Bekannt ist sie schon einem goßen Musicalpublikum - Ob als „Sarah“ in „Tanz der Vampire“ im Raimund Theater in Wien, als „Ozzy“ in der der deutschen Erstaufführung von „We Will rock you“ - persönlich gecastet von Brian May, als „Eva Peron“ in 4 verschiedenen Inszenierungen, als „Lucy“ und „Lisa“ in den Longrun-Produktionen in Bremen und in Köln, als Kaiserin von Österreich im Musical „Ludwig 2“ in Kempten und in Füssen, oder als „Päpstin Johanna“ in Füssen, Schwäbisch Gmünd und in München, Misha stand in unzähligen Produktionen als Erstbesetzung auf den Bühnen. Im Frühjahr 2023 schlüpfte sie in die Rolle der „Eileen Sherwood“ im Musical „Wonderful Town“ in Schwäbisch Gmünd. Weiters steht sie auch als Erstbesetzung „Emmy Berg“ im Musical „Zeppelin“ auf der Bühne, zusätzlich ist sie seit 2019 auch als „Päpstin Johanna“ nicht mehr aus dem Festspielhaus Neuschwanstein wegzudenken. Aber nicht nur im Musical Genre fühlt sich die Sängerin zu Hause. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Misha es auch schaffte in den USA einen Major Plattenvertrag beim internationalen Label „Def Jam Island Records“ zu ergattern. Seit 2016 widmet sich die Künstlerin auch dem Schlager. 2021 stürmte die Single „Die Königin der Nacht“ sofort nach dem Release auf Platz 1 der deutschen, österreichischen & niederländischen Download-Charts. Sogar die internationale Presse, wurde auf den Titel aufmerksam und berichtete über Misha. Sie ist immer wieder gern gesehener Gast in diversen TV Formaten im ORF und in der Samstag Abend Show „Wenn die Musi spielt“ das Winter Open Air im ORF und MDR. Mit den zuletzt veröffentlichten Titeln erreichte Sie Platz 31 in den deutschen Aiplay Charts.  

Florian Soyka

wurde in Frankfurt a. M. geboren. Er studierte von 2005 bis 2009 an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Während seines Studiums stand er u.a. in ON THE TOWN und als Tom Collins in RENT auf der Bühne. In den Spielzeiten 08/09 und 09/10 verkörperte Florian am Staatstheater am Gärtnerplatz in München den Anthony in SWEENEY TODD und den Samuel in THE PIRATES OF PENZANCE. 2009 erreichte er beim Bundeswettbewerb Gesang im Hauptwettbewerb wie auch beim MUT- Wettbewerb in Klagenfurt den zweiten Preis. In Klagenfurt sah man ihn anschließend in der Produktion SINGIN IN THE RAIN. Von 2010 bis 2013 war Florian als Cover Graf von Krolock und Cover Chagall beim TANZ DER VAMPIRE in Stuttgart wie auch in Berlin engagiert. Bei den Bad Hersfelder Festspielen 2014 stand er als Hortensio in KISS ME KATE auf der Bühne. Danach ging es für ihn nach Hamburg zum WUNDER VON BERN. Dort sah man ihn von 2014 bis 2017 als Fritz Walther, Richard Lubanski und Tiburski. Danach folgte ein Engagement an der Oper Bonn wo er als Artie Green in SUNSET BOULEVARD zu sehen war. In einer Tour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz stand Florian in dem Musical DIE SCHÖNE UND DAS BIEST als Biest auf der Bühne. Bei den Freilichtspiele Tecklenburg 2018 und 2019 sah man ihn in LES MISERABLES, SPAMALOT und DOKTOR SCHIWAGO. In der Spielzeit 21/22 war er im Theater Hagen wieder in der Rolle des Sir Gallahads in SPAMALOT zu sehen. Paralell dazu stand Florian im First Stage Theater in Hamburg als Reverend Shaw Moore in FOOTLOOSE und als Mister Mushnik in DER KLEINE HORRORLADEN auf der Bühne

Christian Schöne

Der staatl. geprüfte Musicaldarsteller, Schauspieler absolvierte seine Ausbildung in Deutschland, Österreich und den USA. Er verkörperte bereits viele Hauptrollen in namhaften Produktionen und war mehrfach Bühnenpartner von Helene Fischer. Highlights seiner bisherigen Karriere: EVITA, LES MISERABLES, HAIR, ROCKY-HORROR-SHOW, CHICAGO, LA CAGE AUX FOLLES, SUNSET BOULEVARD, KISS ME KATE, 3 MUSKETIERE, ARTUS EXCALIBUR, SATURDAY NIGHT FEVER, LUTHER –POPORATORIUM. Christians Musical-Debütalbum THEATERBLUT erschien 2011, ausserdem ist er auf zahlreichen MUSICAL-CASTALBEN vertreten. Zusätzlich wurden 3 POP-SINGLES veröffentlicht, die alle gute Chartplazierungen erreichten. Den Sprung ins TV schaffte der gebürtige Hesse durch seine Teilnahme bei DSDS, wo er die Kunstfigur des Herrn Schöne kreierte und zu den Favoriten von Dieter Bohlen zählte. Zu seinen aktuellen Produktionen zählen neben LUDWIG2 noch DER MEDICUS UND DIE PÄPSTIN. www.christianschoene.de

Chris Murray

Chris Murray gehört zu den profiliertesten Musicaldarstellern Deutschlands. Seit seinem Debüt 1997 in „Das Phantom der Oper“ in Hamburg war er sowohl in vielen Klassikern zu erleben (z.B. in „Les Misérables“ in beiden Hauptrollen, in „Jesus Christ Superstar“ in beiden Hauptrollen, als Ché in „Evita“, als Cervantes/Don Quixote im „Mann von La Mancha“, in der Titelrolle von „Jekyll & Hyde“, als RiffRaff in der „Rocky Horror Show“, als Fagin in „Oliver!“) als auch in vielen Uraufführungen ( und deutschsprachigen Erstaufführungen („The Scarlet Pimpernel“, „Dracula“). Auch im Opernfach (Siegmund/„Walküre“ in Darmstadt, Dr. Pangloss&Voltaire&Cacambo&Martin/„Candide“ in Pforzheim) war er schon auf deutschen Bühnen zu hören. Mit Frank Nimsgern hat Chris Murray bereits bei „Paradise of Pain“ in Saarbrücken 2015, der „Rocky Horror Show“ ebendort 2015 und in Hof bei seiner vom Musicalpublikum mit 2 Preisen ausgezeichneten Produktion von „Der Ring “ zusammengearbeitet. Beide Solo-CDs von Chris Murray (auf dem Doppelalbum „Musical Times5“ ist auch ein Titel aus dem „Ring“ enthalten) behaupteten sich über mehrere Monate auf Platz 1 der deutschen Musicalcharts (Quelle: musicals). Chris Murray war oft auf den vorderen Plätzen der Musicalwahlen verschiedener Medien zu finden und erhielt 2014/15 von den Lesern des Musicalmagazins „Da Capo“ den Preis als bester Darsteller. Desweiteren ist er an den Konzertreihen „Musical Classics“ am Theater Pforzheim und „Rock Musical Circus“, wiederum mit Frank Nimsgern, beteiligt.

Uwe Kröger

Der 1964 geborene Westfale ist Schauspieler, Sänger, Moderator, Regisseur und Fashion Trend & Brand Scout. Der große Durchbruch gelang Uwe Kröger 1992 im Theater an der Wien mit der Rolle “Der Tod” in der Uraufführung von „Elisabeth“ (1992). Weitere Musical-Uraufführungen folgten mit Mozart! (1999) als “Colloredo”, Rebecca (2006) als “Maxim de Winter” und Der Besuch der alten Dame (2014) als “Alfred Ill”. Er spielte die männlichen Hauptrollen in den deutschsprachigen Erstaufführungen in: Starmania (1991), Miss Saigon (1994) als “GI Chris”, Sunset Boulevard (1995) als “Joe Gillis”, Disney’s Die Schöne Und Das Biest (1995) als „Das Biest“, Andrew Lippa’s The Wild Party (2003) als „Burrs“, Die 3 Musketiere (2005) als „Kardinal Richelieu“, Rudolf (2009) als „Graf Taaffe“, The Addams Family (2014) als „Gomez Addams“ und die Titelrolle in Dr. Dolittle (2017). Uwe Kröger prägte weitere Hauptrollen in Dracula (2007) als “Van Helsing”, Ludwig² (2016, 2018, 2019) als “Doktor Gudden”, Die Päpstin (2017,2018, 2019) als “Aeskulapius”, Hairspray(2012, 2018) als “Edna Turnblad”, La Cage aux Folles (2014-2018) als “Albin/Zaza”, The Sound of Music (2011-2019) als “Kapitän von Trapp” und die Titelrolle des Nostradamus in der österreichischen Erstaufführung von Nostradamus (2016-2017). Im Jahr 2018 spielte er die Rolle des “Alm Öhis” in der umjubelten Uraufführung von Heidi in Wien. Er spielte von Oktober 2018 bis Januar 2019 den „Oliver Warbucks“ im Musical Annie in Stuttgart.   Er brillierte in Lord Andrew Lloyd Webbers Stücken Starlight Express (1988) als erster deutschsprachige “Rusty”, Jesus Christ Superstar (1990) und als “Das Phantom” in Das Phantom der Oper (2005) -im gleichnamigen Film synchronisierte er 2004 die Rolle des Phantoms. Am Londoner Westend spielte er 2000 die Titelrolle in Napoleon und trat mit Les Miserables in Holland, Österreich und zuletzt 2003-2005 als “Javert” in Berlin Deutschland auf. Im Frühjahr 2018 war Uwe Kröger mit Hairspray als „Edna“ in Österreich, Deutschland und der Schweiz auf Tournee. Im August 2018 feierte er in der Rolle des “Erzählers” Premiere in der Rocky Horror Show in Zwingenberg/Deutschland. 2019 spielte er in der Rolle des „Persers“ in Deborah Sasson’s Phantom der Oper in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit selbiger Produktion wird er in der Rolle des „Phantoms“ ab Dezember 2019 für 2 Monate auf Tournee gehen. Im April 2019 ist er wieder in der Rolle des „Alm Öhis“ im Musical Heidi in Wien zu sehen und im Mai 2019 in Zürich. Uwe Kröger spielt noch bis Juni 2019 Sound of Music in Salzburg. Im Juli 2019 spielt er in der Rolle des „Merlin“ im Musical Artus-Excalibur in Zwingenberg/Deutschland. Im September 2019 begeht Uwe Kröger sein Regiedebut für Monty Pythons Spamalot in Hof/Deutschland.   2008 war er neben Thomas Gottschalk und Katja Epstein als Juror in der Casting Show „Musical Showstar 2008“ im ZDF zu sehen. Neben unzähliger Publikumspreise wurde ihm 2015 das Goldene Ehrenzeichen Wiens, sowie das Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich für seine Verdienste um die Republik Österreich verliehen. Er liebt seinen Beruf und ist seinen treuen Fans unendlich dankbar! Weitere Infos unter www.uwekroeger.com

Alexander Kerbst

Der ehemalige Thomaner hat einen Abschluss als Diplomschauspieler und spielte in zahlreichen Musicals Hauptrollen, z.B. DRACULA, MY FAIR LADY, WEST SIDE STORY, VINCENT VAN GOGH, CABARET, ME AND MY GIRL, EVITA, ON THE TOWN, DAS MÄDCHEN ROSEMARIE, ANYTHING GOES, DAISYS KÖNIG, HELLO DOLLY, CAN CAN, IM WEISSEN RÖSSL und MEIN FREUND BUNBURY. Alexander ist auch als Regisseur tätig: u.a. DIE NACHT DER MUSICALS, ORPHEUS IN DER UNTERWELT, DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME, THE KING OF QUEEN-MERCURY REALTRIBUTE und 2020 OPERETTE-ABER BITTE MIT ABSTAND. In Füssen spielt er Dr. Gudden in LUDWIG ² und Aesculapius in DIE PÄPSTIN. Seit 2021 ist er im Festspielhaus Neuschwanstein in der Welturaufführung von Ralph Siegel’s „ZEPPELIN“ als Kapitän Pruss sowie als Friedrich v. Zeppelin auf der Bühne. Mit Stefanie Kock schrieb er das Buch für die Erfolgsproduktion FALCO - DAS MUSICAL und spielt selbst die Hauptrolle. Highlight war sein Auftritt als Falco in der Helene-Fischer-Show. In der Uraufführung des Musicals HUNDERTWASSER am Festspielhaus Neuschwanstein übernimmt er die Rolle des Mr. Money.

Felix Martin (Kurzbio 2022)

Felix Martin stand zum ersten Mal als Zwölfjähriger in DIE ZAUBERFLÖTE an der Staatsoper Hamburg auf der Bühne. Seine Ausbildung erhielt er am renommierten Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Zuletzt spielte er Gus, der Theaterkater in CATS 2019 - 2022 im Wiener Ronacher sowie den Rabanus 2022 in DIE PÄPSTIN im Deutschen Theater in München. Von 2017- 2019 stand Felix mit großem Erfolg als Erzdiakon Frollo in Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME im Berliner Theater des Westens, Deutschen Theater München und dem Apollotheater Stuttgart auf der Bühne. Im April 2018 feierte er im Berliner Wintergarten mit seinem JUBILÄUMSKONZERT - 30 Jahre Bühne - Premiere. Für seine Darstellung des ELVIS erhielt er die „Daphne“ der Berliner Theatergemeinde. Peter Weck holte ihn für die deutschsprachige Erstaufführung von LES MISÉRABLES als Marius sowie für die Welturaufführung von FREUDIANA nach Wien. Unter der Regie von Harry Kupfer spielte er den Tod in ELISABETH (Berlin, Wien, Zürich). Er verkörperte den Graf von Krolock in TANZ DER VAMPIRE (Regie: Roman Polanski) in Hamburg und Berlin. Weitere Hauptrollen waren: Danny in GREASE, Frank N. Furter in THE ROCKY HORROR SHOW, Leopold in IM WEIßEN RÖSSL, Zaza in EIN KÄFIG VOLLER NARREN sowie der Snoopy in DU BIST IN ORDNUNG CHARLIE BROWN. Im Wiener Ronacher spielte er 2016 IN EVITA den Juan Perón. In NEXT TO NORMAL war er der Dan in Wien, am Stadttheater Fürth und an der Staatsoperette in Dresden sowie in der Rolle des Dr. Madden am Berliner Renaissancetheater zu sehen. Für seine Darstellung des Alex in Andrew Lloyd Webbers ASPECTS OF LOVE erhielt er den Musicalpreis „IMAGE“. Im Fernsehen sah man ihn u.a. als Duffy in ICH HEIRATE EIN FAMILIE und in der Grimme- Preis ausgezeichneten Serie ATLANTIS DARF NICHT UNTERGEHEN. Für 3sat führte er als Moderator und Sänger durch die Gala HOMMAGE AN HARALD JUHNKE. Im Laufe seiner Karriere gastierte er mit verschiedenen Soloprogrammen wie z.B. FELIX MARTIN & FRIENDS und seinem Weihnachtsprogramm SCHÖNE BESCHERUNG. Er veröffentliche fünf Solo-CDs. Des Weiteren ist Felix Martin auf den Gesamtaufnahmen von LES MISÉRABLES (Wien/ Duisburg), FREUDIANA (Wien), Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME (Berlin) und CATS Revival 2021 (Wien) zu hören. In der Uraufführung des Musicals HUNDERTWASSER am Festspielhaus Neuschwanstein übernimmt er die Titelrolle des Friedensreich Hundertwasser.

Stefanie Gröning

Stefanie Gröning ist seit 2016 am Festspielhaus Neuschwanstein als Choreografin, Darstellerin und Produktionsleitung tätig und leitet seit Gründung die Ludwigs Musical Academy. Im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit hat sie unter anderem die Musicals „Grease“, „Fame“, „Hair“, „Hairspray“ „Cats“ und „Flashdance“ choreografiert. Darüber hinaus steht die vielseitige Künstlerin selbst auf der Bühne. im Festspielhaus Neuschwanstein spielte sie die Rolle der Hermia im Musical „Ein Sommernachtstraum“. Im Musical „Die Päpstin“ übernahm sie die Choreographie, tanzte als Luftakrobatin und übernahm außerdem die Rolle der Richhild und der Mutter/Marioza. Im Musical „der Ring“ spielte sie eine der 3 Rheinamazonen. Außerdem choreografierte sie das Musical "Ludwig²" wo sie auch als Herzogin Sophie, Kaiserin Elisabeth und Schwan auf der Bühne steht. Im Musical "Zeppelin" von Ralph Siegel übernahm sie ebenfalls die Choreographie sowie die Rolle der Isabella Gräfin von Zeppelin.

Henriette Schreiner

Nach ihrem Musikstudium an der „Hochschule für Musik und Theater“ in Leipzig, zog es die Wahlberlinerin zunächst auf die Theaterbühnen des deutschsprachigen Raums, wo sie unter anderem Hauptrollen in THE ADDAMS FAMILY, MONTY PYTHONS SPAMALOT, DER KLEINE HORRORLADEN, THE DROWSY CHAPERONE und LA CAGE AUX FOLLES spielte. 2018 war Henriette zudem als Solistin in Dieter Falk’s Pop-Oratorium LUTHER und im WINTERGARTEN VARIETÉ in Berlin zu sehen. 2019 jedoch legte sie das Theater erstmal auf Eis, um in NASHVILLE TN ihre Singer-Songwriter-Karriere voranzubringen. Dort verbrachte sie einige Monate und kam 2020 mit ihrer Debüt EP „Henriette“ im Gepäck nach Deutschland zurück, die sich 4 Wochen in den Amazon-Charts auf Platz 1 hielt. Die Coronazeit nutzte sie, um sich musikalisch komplett neu zu erfinden und ihr Debutalbum DEAR SHADOW zu kreieren, das im vergangenen Herbst erschien. In 2022 spielte sie in dem Musical JEKYLL AND HYDE unter der Regie von Andreas Gergen die Hauptrolle der LISA CAREW, in Füssen gab sie letzten Winter ihr Debüt als MARIOZA in DIE PÄPSTIN. Für SUMMER OF LOVE-EIN BISSCHEN FRIEDEN kehrt Henriette nun als MONI ans Festspielhaus zurück und wird zudem die Hauptrolle der NINA BAUER covern, zeitgleich wird sie auch als CATHERINE EDDOWES in Frank Nimsgerns neustem Werk JACK THE RIPPER zu sehen sein. Foto: Saskia Allers

Michael Thurner

Der gebürtige Südtiroler, Michael absolvierte sein Musicalstudium 2016 an der Musikhochschule in Osnabrück. Während seines Studiums war er bereits in mehreren Produktionen zu sehen unter anderem in “Shakespeares Sommernachtstraum” als Lysander, im Ensemble von “Jekyll and Hyde” im Stadttheater Osnabrück (2015) und als Nicki in “Avenue Q” im Theater Hagen (2015-2017). Nach dem Studium war er dann als Athos in dem Familienmusical “3 Musketiere” in Tecklenburg (2016) zu sehen. In Tecklenburg war er auch Teil von: Aladdin als Karim (2017), “Shrek” als Prinz von Aschenbrödel (2017), “Rebecca” (2017), “Peter Pan” als Spooky (2018), “Spamalot” (2018) und in “Les Miserables” (2018). Aktuell spielt er in “Ludwig2” mit und ist als Torben in Espen Nowacki’s Schlagermusical “Ab in den Süden” zu sehen.

Andrea Jörg

Andrea Jörg wurde in Kempten (Allgäu) geboren.Im Alter von 10 Jahren erhielt sie ihre erste Solorolle und gesangliche Ausbildung im Ludwig II. Musical „Sehnsucht nach dem Paradies“ in Füssen. Schon früh sang sie Solorollen u.a. im „Zigeunerbaron“ von J. Strauß (Sohn), sowie im Musical „Franziskus“ von K. Gäble. Nachdem sie die Berufsfachschule für Musik in Krumbach/Schwaben absolvierte, studierte sie an der Hochschule für Musik in Würzburg. Anschließend studierte sie im Master Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Theater in München. Dies schloss sie mit der Jahresbestnote ab. 2018 erhielt sie den Kulturpreis der Rupert Gabler-Stiftung in Obergünzburg. Sie ist Gewinnerin des Armin Knab Wettbewerbs der Hochschule für Musik in Würzburg und Preisträgerin des Heinrich Strecker Gesangswettbewerbs – Crossover Competition in Baden bei Wien, sowie Stipendiatin des Deutschlandstipendiums, der Hans und Eugenia Jütting Stiftung in Stendal und des Wagnerverbandes Würzburg. Gastengagements führten die junge Sängerin an verschiedene Theater und Spielstätten. Dieses Jahr gastiert sie als „Blonde“ (Oper „Entführung aus dem Serail von W. A. Mozart) in der Pasinger Fabrik in München, sowie erneut im „Ludwig2“ Musical im Festspielhaus in Füssen. 2018 war sie in der Kammeroper Frankfurt in der Oper „Bajazzo“ in der Hauptrolle der „Nedda“ zu sehen. Zuvor gastierte sie am Staatstheater am Gärtnerplatz in München (Musical „Das Lächeln einer Sommernacht“), außerdem am Staatstheater Nürnberg (Operette „Im weißen Rössl), am Mainfrankentheater Würzburg (Operette „Im weißen Rössl“, Oper „Le nozze di Figaro“), am städtischen Theater in Chemnitz (Oper „Norma“ und „Don Carlos“), bei den Frankenfestspielen in Röttingen (Operette „Wiener Blut“), sowie an der Schlossoper Haldenstein in Chur (CH) (Operette „Die Fledermaus“). Die vielseitige Sopranistin ist als Konzert- und Liedsängerin erfolgreich tätig. Ihr Repertoire reicht von Barock bis zur Musik der Gegenwart. Dies verdeutlichte sie bei verschiedenen Liedabenden u.a. mit Gerold Huber, in der Zusammenarbeit mit Jörg Straube, Frieder Bernius und den Münchner Symphonikern („Requiem für Mignon“ von R. Schumann und „Messe de Requiem“ von C. Saint-Saens), sowie in verschiedensten Oratorien und Messen („Israel in Egypt“ und „Messiah“ von G. F. Händel, „Gloria“ von A. Vivaldi, „Weihnachtsoratorium“ und „Die Johannespassion“ von J. S. Bach, „Stabat Mater“ von G. B. Pergolesi…). Meisterkurse besuchte sie u.a. bei Ingeborg Hallstein, Michael Volle, Juliane Banse, Dorothee Mields und Angelika Kirchschlager.

Oliver Sekula

Der gebürtige Karlsruher absolvierte seine Ausbildung zum Musicaldarsteller Mitte der 90er an der StageSchool of Music, Dance & Drama in Hamburg und war danach in zahlreichen Produktionen wie LesMiserables, Miss Saigon, Jekyll & Hyde, SpaceDream, Mamma Mia, Hinterm Horizont und Sister Act zu sehen, bevor er 2022 erstmalig als Kaspar bei Ludwig2 im Festspielhaus Füssen auf der Bühne stand. Nun steuert er als Kapitän Max Pruss das Luftschiff LZ129 Hindenburg nach New York oder bestärkt als Graf Friedrich von Zeppelin seinen Sohn Ferdinand in dessen visionären Träumen.

Das Musical

WerkDie Päpstin
VeranstalterFestspielhaus Management GmbH, Füssen
Aufführungsrechtespotlight musicals GmbH

Merchandise Shop

Tolle Souvenirs

Holen Sie sich ein wenig Musicalgenuss nach Hause mit unseren Souvenirs aus dem Merchandise Shop.

Geschenkgutscheine

Gutscheine fürs Theater – immer ein passendes Geschenk

Social Media Beiträge