Erstmals im Festspielhaus Neuschwanstein

DER SCHWANENPRINZ

Weihnachts-Edition mit Janet & Marc

Komm… tritt ein, in die fantastische Sagenwelt König Ludwig II. mit dem Musical DER SCHWANENPRINZ. Erstmals in einer Weihnachts-Edition im Festspielhaus Neuschwanstein zu sehen, direkt gegenüber von Schloss Neuschwanstein zur magischen Weihnachtszeit im verschneiten Allgäu.

Die Geschichte: Der Märchenkönig Ludwig II. kehrt im tiefsten Winter ins Schloss seiner Kindheit zurück. Dort begegnet er sich selbst, als junger Prinz und nimmt uns mit auf seine Heldenreise in die inspirierende Welt des „Magischen Schwans“. Hier entdeckt er das Geheimnis des Zauberkelchs und will die Träume der Menschheit retten. Ob es ihm gelingt?

Eine fantastisches Musical für die ganze Familie, voller Romantik und Hoffnung, perfekt für die Weihnachtszeit. Ein internationales Ensemble, akrobatische Heldenkämpfe und ein atemberaubendes Bühnenbild mit den überdimensionalen Puppen von Michael Curry (Disney, Cirque du Soleil), ein Schwan mit über sechs Meter Flügelspannweite und ein vier Meter hoher Roter Ritter, begeistern und faszinieren gleichermaßen.

Autoren und Hauptdarsteller sind Kaiserin und König Janet & Marc (Janet Marie Chvatal & Marc Gremm), die weit über das Allgäu hinaus für die Darstellung ihrer Musicalrollen der Kaiserin Elisabeth und des Königs Ludwig II. bekannt sind und sich in die Herzen des Publikums gesungen haben. Als Sisi und Ludwig sind sie auch in dieser DER SCHWANENPRINZ Weihnachts-Edition wieder in ihren Paraderollen zu erleben. Die epische und leidenschaftliche Musik kommt von Nic Raine, einem internationalen Meister der Filmmusik und einer der drei Komponisten vom Musical „Ludwig2“.

JETZT TICKETS SICHERN

Impressionen

Unsere Spieltermine

Rund um Ihren Musicalbesuch

VIP-Ticket

Erleben Sie Ihr Musical hautnah mit unserem Festspielhaus-Rundum-Paket. Ein Glas prickelnder Sekt in der Pause ist bereits inkludiert.

Menü zur Show

Exklusives 3-Gänge-Menü für nur 29,90 € pro Person

Open Bar

Lassen Sie sich vor der Show und in der Pause mit Getränken verwöhnen.

Kreativ-Team und Darsteller

Die Besetzungen können sich jedoch auch situationsbedingt kurzfristig ändern.

Janet und Marc - Die Macher

Die Musical-Bühnenrollen "Kaiserin Elisabeth von Österreich" und "König Ludwig II." brachten uns, Janet Marie Chvatal & Marc Gremm, einst ins wunderschöne Füssen im Allgäu. Seitdem dürfen wir dort als "Sisi & Ludwig" und als Janet & Marc die Herzen unseres Publikums mit unserer Authentizität, unseren Stimmen und unseren Produktionen berühren. Wir spielten beide Hauptrollen in internationalen Musicalproduktionen. Als wir uns 2005 in Füssen auf der Bühne kennenlernten und unsere gemeinsamen Leidenschaften entdeckten war uns schnell klar, dass die kaiserlich-königlichen Rollen unser Leben verändern würden. Inspiriert von König Ludwig und seinem Schaffen machten wir Füssen zu unserer Wahlheimat. Von dort aus treten wir im Rahmen internationaler Konzerte auf und sind auch als Autoren und Produzenten tätig. Seit 2009 veranstalten wir alljährlich unsere KÖNIGSGALA, eine Musical-Gala zu Ehren des Geburtstages von König Ludwig II., an der wir internationale Stargäste, die zu den besten ihres Genres gehören, in einem unvergesslichen Konzerterlebnis vereinen. 2016 erfüllten wir uns einen lang ersehnten Traum - den des eigenen Musicals: DER SCHWANENPRINZ ist das weltweit erste Musical auf einem Schiff mit Szenen an Land und spielt direkt vor Schloss Neuschwanstein. Es erzählt die Geschichte König Ludwigs in einer inspirativen Weise und macht seine Traumwelt durch Szenen an Land, die die Gäste von Bord des Schiffes aus beobachten können, erlebbar. Eines der Highlights des Musicals ist die Verwandlung des Wasserkraftwerks Roßhaupten in eine mittelalterliche Gralsburg. Komponist ist Nic Raine, der ebenfalls sämtliche CDs von Janet & Marc orchestriert, arrangiert und dirigiert hat. DER SCHWANENPRINZ gibt es auch als Kinderbuch, in dem die Hauptaussage des Musicals "Lebe deinen Traum" beschrieben wird, denn jeder hat Träume, ob groß, ob klein! Nicht alle nehmen sich die Zeit diese Träume in sich zu entdecken und sie gezielt zu verwirklichen. Das Kinderbuch bietet in einem all-abendlichen Einschlafritual Familien und Kindern die Möglichkeit ihre Herzenswünsche zu erkennen und gemeinsam Schritte zu finden ihre Träume wahrzumachen. Nun wurde unser Traum wahr und wir werden am 26. + 27. Dezember 2021 mit einer extra für das Festspielhaus Neuschwanstein konzeptionierten Produktion das Musical DER SCHWANENPRINZ aufführen. Basierend auf diesem Erlebnis starteten wir mit Hilfe von Patenschaften unser Kinderbuchprojekt "GEMEINSAM TRÄUME LEBEN" an Grundschulen. Als Kaiserin und König, gemeinsam mit unserem tapferen Schwanenritter besuchen wir Grundschulen, an denen wir mit dem Buch DER SCHWANENPRINZ Kinder inspirieren ihre Träume zu leben.

Nic Raine Komponist

Der geburtige Londoner, Nic Raine, zählt heute zu den renommiertesten Dirigenten, Arrangeuren und Komponisten Europas. Eine Vielzahl an Orchestern stand bereits unter seiner Leitung, darunter das Royal Philharmonic, das Berliner Symphonie Orchester, das NDR, SWR und WDR Orchesters. Auch wurde die Klassik Radio Pops unter seine Leitung gegründet. Als Arrangeur und Komponist hat er mit Koryphäen der Filmmusik-Branche zusammengearbeitet, wie zB. Maurice Jarre, Hans Zimmer oder John Barry. Er schrieb und arrangierte u. a. Musik für das Musical „Ludwig2“. Fur den Amerikanischen/deutschen Film: „Effigie- das Gift und die Stadt“ verdiente er 2021 den Preis für „Best Score“ beim Barcelona Film Festival. von Nic Raine an das Publikum von Schwanenprinz:„Dieses Musical ist ein sehr besonderes für mich, weil es durch einen reinen Schöpfungs- und Entwicklungsprozess zwischen Janet, Marc und mir erwachsen ist. Diese Unabhängigkeit hat es möglich gemacht, etwas zu erschaffen, das unseren persönlichen Ideen entspricht. Ein Musical ganz nach unserem Geschmack – und hoffentlich auch dem unseres Publikums. Ge- oder besser: erfunden haben wir dabei eine Fantasiewelt, in die unsere Zuschauer für zwei Stunden eintauchen und ihren Alltag vergessen können. Hierbei die Krönung: Sie gehen nicht nur in ihren Köpfen und mit ihren Sinnen sondern auch buchstäblich mit uns auf diese Reise. Also nehmen Sie bitte Platz, machen Sie es sich bequem und: Sail On!“

Manfred Hertlein - Produzent

Geht nicht – gibt’s nicht! - bei Manfred Hertlein, dem Firmengründer der Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH! In der Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH werden die Künstler vom Inhaber und seinen Mitarbeitern professionell, kompetent und mit größtem Einsatz und Motivation betreut. Der respekt- und verantwortungsvolle Umgang mit den Künstlern, deren Management, Record Companies, Hallenbetreibern, Mitarbeitern und unseren vielen Partnern, ist die Grundlage unseres täglichen Handelns. Seit nunmehr 43 Jahren, in denen er weit mehr als 15.000 Veranstaltungen u.a. 8x Deutschlands größte Event-Location, der Hockenheimring, mit nationalen und internationalen Künstlern realisiert hat, treibt ihn vor allem seine Leidenschaft zur Musik immer wieder an! In der Disziplin „Schwimmen gegen den Strom“ hat er es dank seines bewährten Bauchgefühls zur Meisterleistung gebracht! Er engagiert sich mit ganzer Kraft und mit viel Mut für die Projekte und Künstler an die er glaubt,– er bleibt vor keinem Hindernis stehen. So überzeugte Manfred Hertlein den weltbekannten Pferdeflüsterer Monty Roberts erstmalig von einer Tournee – und brach mit dem Amerikaner, der von Königin Elisabeth für seine Verdienste geehrt wurde, nationale und internationale Rekorde! Zwischenzeitlich ist das Spektrum der von der Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH durchgeführten Veranstaltungen enorm: Von Rock wie Rock meets Classic, Volks Rock'n'Roller wie Andreas Gabalier, Circus wie Roncalli meets Kelly Family , MotoCross wie Night of the Jumps, Klassik & Film wie StarWars in Concert, Liedermacher wie Rainhard Fendrich, Revue wie Max Raabe & Das Palastorchester bis zum Kult-Musical Grease – dies sind nur wenige Auszüge aus den Showproduktionen der Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH. Für sein Engagement und seine erfolgreichen Umsetzungen von Tourneekonzepten wurde Manfred Hertlein vielfach mit Gold- und Platin ausgezeichnet. Solche Ehrungen sind dem leidenschaftlichen Unternehmer eher unangenehm – er bleibt lieber „Backstage“, im Hintergrund, und bezeichnet sich schlicht als ehrlichen Arbeiter. Manfred Hertlein, der nie im Stillstand ist und mit Vollgas von Tournee zu Tournee rast, wird auch zukünftig mit seiner liebenswerten Hartnäckigkeit seine Visionen umsetzen: Unmögliches möglich machen und an Neues glauben!

Benjamin Sahler Theaterdirektor

Nach seinem Studienabschluss der Musiktheaterregie „mit Auszeichnung“ in Hamburg, begann Benjamin Sahler seine Lauf[1]bahn im Jahre 2000 als Spielleiter am Fürstbischöflichen Opernhaus in Passau, wo er unter anderem die Opern „Don Pasquale“, „Der Kaiser von Atlantis“ und „Hänsel und Gretel“ inszenierte. Für die Festspiele „Europäischen Wochen Passau“ erarbeitete er eine Musical-Uraufführung für Kinder und Jugendliche über das Wappentier der Stadt Passau. Eine weitere Station führte Sahler von 2003 bis 2005 an das Anhaltische Theater nach Dessau. Seit 2005 ist er freischaffend als Regisseur und Theaterproduzent tätig. In Stuttgart ist der Vater einer Tochter sesshaft geworden und unter anderem als Schulleiter der Stagecoach Schule Stuttgart Nord engagiert. In München machte er sich einen Namen durch Inszenierungen mit dem Valentin Karlstadt Theater und dem Veranstalter München-Musik, die unter anderem im Prunkinnenhof des Münchner Rathauses („Ritter Unkenstein“), im Prinzregententheater („Buchbinder Wanninger“) oder im Deutschen Theater („Zarah Leander – Der Wind hat mir ein Lied erzählt“) zur Aufführung kamen. Weitere Stationen waren das Stadttheater Hildesheim („Das Land des Lächelns“), das ehemalige Landestheater der Lutherstadt Wittenberg („La Cenerentola“ sowie „Hänsel und Gretel“), das Mousonturmtheater in Frankfurt („Totentanz“), das Dehnberger Hoftheater und zahlreiche weitere Bühnen. Bei den OpernAir- Festspielen in Nürtingen inszenierte Sahler die Operette „Orpheus in der Unterwelt“ unter freiem Himmel, ebenso wie in Magdeburg das Musical „Ein Sommernachtstraum“ auf der Seebühne. Für Europas größtes Tourneetheater Konzertdirektion Landgraf inszenierte Benjamin Sahler bis jetzt vier Aufführungen, die an mehr als 100 Gastspielorten im deutschsprachigen Raum gezeigt wurden. Die Arbeit bei großen Laien-Ensembles war ebenfalls ein Tätigkeitsschwerpunkt von Benjamin Sahler. So inszenierte er bis jetzt fünf Musicals mit jeweils weit über 100 Mitwirkenden bei dem von ihm mitgegründeten Musicalverein in Jägerwirth bei Passau. Diese Aufführungen erregten überregionale Aufmerksamkeit und wurden bereits von Zehntausenden Zuschauern besucht. 2016 brachte er „Ludwig2“ erstmals auf die Bühne nach Füssen, wo 30 000 begeistert Zuschauer das Musical feierten. Seither ist „Ludwig2“ fester Bestandteil im Spielplan des Festspielhauses. 2021 inszenierte er die gefeierte Welturaufführung von „Zeppelin – das Musical“ in Füssen. Seit Oktober 2017 ist er Theaterdirektor des Festspielhauses Neuschwanstein in Füssen.

Stefanie Gröning

Stefanie Gröning ist seit 2016 am Festspielhaus Neuschwanstein als Choreografin, Darstellerin und Produktionsleitung tätig und leitet seit Gründung die Ludwigs Musical Academy. Im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit hat sie unter anderem die Musicals „Grease“, „Fame“, „Hair“, „Hairspray“ „Cats“ und „Flashdance“ choreografiert. Darüber hinaus steht die vielseitige Künstlerin selbst auf der Bühne. im Festspielhaus Neuschwanstein spielte sie die Rolle der Hermia im Musical „Ein Sommernachtstraum“. Im Musical „Die Päpstin“ übernahm sie die Choreographie, tanzte als Luftakrobatin und übernahm außerdem die Rolle der Richhild und der Mutter/Marioza. Im Musical „der Ring“ spielte sie eine der 3 Rheinamazonen. Außerdem choreografierte sie das Musical "Ludwig²" wo sie auch als Herzogin Sophie, Kaiserin Elisabeth und Schwan auf der Bühne steht. Im Musical "Zeppelin" von Ralph Siegel übernahm sie ebenfalls die Choreographie sowie die Rolle der Isabella Gräfin von Zeppelin.

Felix Lang

Felix wurde am 14. Juli 2008 geboren. Bereits seit der 2. Klasse steht er auf der Bühne und spielte in mehreren Schultheaterstücken erfolgreich mit. 2018 wurde Felix für das Musical Ludwig2, der König kehrt zurück im Festspielhaus Füssen gecastet und verkörpert seitdem die Rolle des kleinen Ludwig. Es folgten weitere Engagements bei Die Päpstin als kleiner Johannes und Klosterschüler sowie Passion 2022. Nicht zuletzt entdeckte Ralph Siegel sein musikalisches sowie schauspielerisches Talent und setzte ihn im Musical Zeppelin als kleiner Ferdinand von Zeppelin und Jimmy Cagney, einen Sohn eines reichen amerikanischen Millionärs, ein. Felix sammelte darüber hinaus erste Fernseherfahrungen bei der ARD-Vorabendserie Hubert ohne Staller. Seit 2019 gehört er, als jüngster Schwanenprinz aller Zeiten, dem Cast des Schwanenprinzen an und besetzt dort die gleichnamige Rolle. Seine musikalischen Fähigkeiten konnte Felix im Gesangsworkshop unter der Leitung von Janet Chvatal weiter ausbauen und intensivieren.  

Noah von Rom

geboren am 05.07.2007, in Memmingen, besucht die 9. Klasse des BernhardStrigel-Gymnasiums und ist begeisterter Schüler der Musical Academy im Festspielhaus Füssen. Bereits in der Grundschule entdeckte Noah seine Liebe zur Bühne und die leidenschaftliche Begeisterung, in verschiedene Rollen und Charaktere zu schlüpfen. Bühnenerfahrung sammelte Noah in unterschiedlichen Rollen. „Josef“ im Schulmusical „JOSEF“, Kinderdarsteller Luther Oper, Showensemble JOY OF VOICE; Im Festspielhaus Neuschwanstein als: „Kleiner Ludwig“ in „LUDWIG²“, Kleiner Johannes in der „PÄPSTIN“ sowie als Kleiner Ferdinand von Zeppelin im Musical „ZEPPELIN“ und in der Kinderhauptrolle als Schwanenprinz im Musical „DER SCHWANENPRINZ“, mit der Botschaft „Träume leben, Träume bewahren, Träume wahr werden lassen“. Fernsehauftritt Verleihung „GOLDENE SONNE 2021“ mit der ZEPPELIN-Cast

Leonie Ziegltrum

Leonie tanzte seit dem 7. Lebensjahr bei Alberto Cirilo in „Der Cirilo School of Dance“ Hip Hop, Ballet und Spitzentanz. Seit dem 8. Lebensjahr nimmt sie Gesangsunterricht und seit 4 Jahren nimmt in Meisterkursen von Janet Marie Chvatal und Volker Bleck teil. 2014 spielte sie die Hauptrolle im Musical „Jack Frost“ im Festspielhaus Neuschwanstein. Im selben Jahr hat sie im ZDF Spielfilm „Mordkommission Königswinkel“ mitgewirkt. 2016 trat sie im Festspielhaus Neuschwanstein als die Junge Cinderella im Musical „Es war einmal“ auf. 2018 stand sie als Junge Schneewittchen in dem Musical „Grimhilde“ wieder auf der Bühne. 2019 verkörperte Leonie ein Waisenkind in dem Musical „Niemand ist allein“ und trat als die junge Prinzessin auf der MS-Füssen in dem Musical „Schwanenprinz“ auf. 2020 hat sie ein Stipendium für Gesang von der Musikschule Füssen erhalten.

John Arthur Westerdol

John Arthur Westerdoll wurde in Los Angeles, Kalifornien, USA geboren, studierte Violine in Tel-Aviv, Jerusalem, Rubin-Akadamie und absolvierte sein Hochschul-Diplom für Musikpädagogik an der Münchner Musikhochschule. Seit 1992 arbeitet er als freischaffender Künstler an internationalen Projekten als Musiker, Sprecher, Schauspieler und Komponist. 2008 wurde er mit seinem Soloschauspiel, einer eigenen Musiktheaterproduktion in die Berliner Dramatiker Union aufgenommen. Er war als Konzertmeister in Musical Produktionen engagiert, wie zB. „Drei Musketiere“ im Staatstheater Mainz/Altusried. In seiner Heimatstadt Füssen ist er mit seiner Frau Miriam Initiator der Alpenrandschauplätze, dem Füssener Theater- und Kleinkunstfestival und Mitorganisator und Juror beim Musikfestival Clavis. Seine Geige: „Ars Sonandi“ 1790 aus Neapel von Alfonso dela Corde bekam er mit 16 Jahren von seinem damaligen Lehrer Klaus Winkler. Sie wird nun in der 5. Lehrer-Schüler Generation gespielt. „Eine Geige allein ist eine Sache für sich – Musiker sind die Architekten des Himmels.“

Chris Green

Chris wurde in Worcestershire, England geboren. Sein Interesse an der Musik führte ihn zu einem Musicalstudium an der Wessex Academy of Performing Arts. In England war er u.a. als „Friedrich“ in „The Sound of Music“, als „Grantaire“ in „Les Misérables“ und als „The Artful Dodger“ in „Oliver!“ zu sehen. Während seiner Studienzeit spielte Chris den „Jack“ in „Into the Woods“. Er kreierte die Rolle des „Dieners“ im neuen Musical „Der Schwanenprinz“ – sein Debüt in Deutschland im Jahre 2016. 2017 war Chris als „Seymour“ in „Der kleine Horrorladen“ in Österreich zu sehen. Für das Musical „Ludwig²" im Festspielhaus Füssen wurde Chris im Sommer 2018 besetzt. Im September 2018 war Chris für das Ensemble des Konzerts „Hymn“ der weltberühmten Sopranistin Sarah Brightman engagiert, Regie führte Anthony van Laast. 2020 spielte Chris die Rolle „Christian" im Musical „Ich will Spaß“ & wirkte bei dem Online-Musical Projekt „Home Stage“ mit (Regie von Gernot Kranner). Im September 2020 produzierte Chris seine erste Solo-Show in Füssen. Beim Leharfestival Bad Ischl im Sommer 2021 war er in den Operetten „Die Csardasfürstin" und „Der Zarewitsch" zu sehen, sowie in „The Dream King" im Füssener Festspielhaus. Chris trat zuletzt als „Claude“ im Musical „Hair“ in Oberösterreich auf. Sein nächstes Engagement ist die Rolle des „Marius“ in der Europatournee „The Music of Les Misérables“. Chris wird von RNtertainment/Ramesh Nair vertreten.

Sarah Hummel

Sarah Hummel kommt gebürtig aus Esslingen und lebt nun seit 3 Jahren im Allgäu. Schon früh begann sie mit ihrer vielseitigen tänzerischen Ausbildung. Gesanglich liegen ihre Schwerpunkte in der Klassik, aber auch im Musical. Sie war Gast verschiedenster Galas, zuletzt bei der 2. internationalen Eiskunstlauf-Gala in Malbun, Liechtenstein. Im Festspielhaus Neuschwanstein spielte sie mehrere Hauptrollen in den Musicals der Cirilo School of Dance. Außerdem wurde sie persönlich von Anthony van Laast (Regie in „Mamma Mia!“, „Beauty and the Beast“, „Sister Act“) ausgewählt für das Ensemble der Verfilmung von Sarah Brightmans Konzert „Hymn“. Im Musical „Der Schwanenprinz“ spielt sie seit der Uraufführung 2016 die Prinzessin, die Junge Kaiserin und den Schwan.

PATRICK SIMPER

Patrick Simper hatte bisher seine wichtigsten Auftritte als Opern- und Konzertsolist im Rahmen von Fest- und Gastverträgen an folgenden Opernhäusern und Festspielorten: TOKYO Symphony Orchestra, Festival de MÉXICO, Palacio de Bellas Artes, México City, ABU DHABI Classical Music Festival, Salle Pleyel PARIS, Opéra de Rennes, Théâtre du Capitole, TOULOUSE, Opéra de Rouen Haute Normandie, Opéra du Rhin in Strasbourg, Grand Théâtre de Tours, Staatliche Akademische Philharmonie MOSKAU, Teatro Comunale Luciano Pavarotti Modena, Pantheon ROMA, Teatro Lirico di Cagliari, Teatro Grande Brescia, Festspiele Solothurn, Bayreuther Festspiele, Großes Festspielhaus BADEN-BADEN, Staatstheater und Konzerthaus am Gasteig, MÜNCHEN, Rokokotheater SCHWETZINGEN, Deutsches Nationaltheater Weimar, Oper Frankfurt, Mainfranken Theater Würzburg, Staatstheater Saarbrücken, Aalto Theater Essen, Theater Dortmund, Oper Chemnitz, Staatstheater Mainz, Staatstheater Augsburg, Theater in Münster, Trier, Hagen, Coburg, Detmold, Kaiserslautern, Koblenz und Heidelberg. Zu seinen wichtigsten, auf der Bühne gesungenen Opernpartien zählen bisher MÉPHISTO (Faust), OSMIN (Entführung), SARASTRO (Zauberflöte), COMMENDATORE (Don Giovanni), FIGARO (Le Nozze di Figaro), KÖNIG HEINRICH (Lohengrin), KÖNIG MARKE (Tristan und Isolde), DALAND (Der fliegende Holländer), KÖNIG PHILIPP und GROSSINQUISITOR (Don Carlo), ZACCARIA (Nabucco), RAMFIS (Aida), GREMIN (Eugen Onegin), ESCAMILLO (Carmen), KEZAL (Die verkaufte Braut), VAN BETT (Zar und Zimmermann), FALSTAFF (Lustige Weiber) und KASPAR (Der Freischütz). Patrick Simper verfügt ebenfalls über ein breites Repertoire im Bereich der Kirchenmusik, z.B. MESSA DA REQUIEM von Giuseppe Verdi, STABAT MATER von Dvorák, das REQUIEM von Mozart oder DIE SCHÖPFUNG von Joseph Haydn. Er erhielt seine Gesangs- und Opernausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Außerdem absolvierte er ein naturwissenschaftliches Studium an der Fakultät für Pharmazie der Universität Heidelberg. Er absolvierte 2012 sein Rollendebüt als ZACHARIAS (Verdi: Nabucco) am Teatro Lirico di Cagliari, Italien. Im April 2013 debütierte er in Japan mit dem TOKYO SYMPHONY ORCHESTRA. Im Rahmen einer Produktion des Circuito Lirico Lombardo sang er Ende 2013 die Rolle des DALAND („Der Fliegende Holländer“) in verschiedenen Städten Norditaliens. 2014 /15 interpretierte Patrick Simper die Rolle des OSMIN in München. Seit der Uraufführung des „Schwanenprinz“ 2016 in Füssen interpretiert er dort die Rolle des KLINGSOR. 2019 wurde Patrick Simper der Sudetendeutsche Kulturpreis für Darstellende und Ausübende Kunst verliehen. In einer Koproduktion der Opernhäuser Nantes, Angers und Rennes verkörperte er 2019 DALAND mit Rundfunk- und TV-Aufzeichnung. In einer Fernsehproduktion des „Freischütz“ sang er die Rolle des Kaspar beim Süddeutschen Rundfunk, Baden-Baden. Patrick Simper interpretierte die Rolle des OSMIN in Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Die Entführung aus dem Serail“ auch im Rahmen einer Fernsehübertragung von FRANCE TÉLÉVISIONS (Paris). www.patricksimper.com

Tanja Versal

Tanja Versal ist in Füssen geboren und in Österreich aufgewachsen. Schon früh begeisterte sie sich für das Theater und begann im Alter von 4 Jahren eine klassische Tanzausbildung, später nahm sie auch Unterricht in Jazz- und Steppdance. Durch ihre große Leidenschaft für Musicals begann sie 2007 eine Gesangs- und Schauspielausbildung und wird derzeit von Janet Chvatal (Boston Universität) und Evelyn Lobenstein (Universität Freiburg) im Bereich Musical, Pop und klassischem Gesang unterrichtet. Nebenbei besucht sie Meisterkurse bei verschiedenen Dozenten. Sie war in Produktionen im Festspielhaus Füssen in verschiedenen Hauptrollen zu sehen und singt als Solistin in verschiedenen Musical Galas in Deutschland und Österreich Im Musical „Der Schwanenprinz“ spielt sie seit der Uraufführung 2016 die Rolle der MUTTER / HEXE KUNDRY auf der MS Füssen. Seit Mai 2018 spielt sie im Musical „Ludwig2“ u.a. die Rolle der SYBILLE MEILHAUS, womit sich für sie ein großer Traum erfüllt.

Kristin Backes

Kristin Backes studiert in Saarbrücken an der Hochschule für Musik Gesang. Beim Casting für das Musical „Die Päpstin“ wurde sie von Benjamin Sahler entdeckt und gleich für Füssen fest engagiert. In dem Musical „Die Päpstin" steht sie als Cover der Johanna auf der Bühne und ist in verschiedenen Rollen im Ensemble zu erleben. Trotz ihrer 20 Jahre, die geprägt waren von Gesang-, Tanz- und Musikunterricht, blickt sie schon auf einen beachtlichen Lebenslauf zurück. Mit 11 Jahren stand sie schon als Mikey in Frank Nimsgerns „Phantasma" im saarländischen Staatstheater auf der Bühne. Es folgten viele verschiedene Rollen u.a. in „Du bist in Ordnung Charlie Brown“ und in Aino Laos „Wasserphantasie". In "Jesus Christ Superstar" durfte sie als Soulgirl mitwirken und im "kleinen Horrorladen" verlieh sie Audrey Stimme und Gestalt. In den letzten 10 Jahren stand sie jedes Jahr in mehreren regionalen Musicals und Galas auf der Bühne. Sie ist Preisträgerin bei Jugend musiziert und hat mehrere Talentförderungen und Kulturförderpreise erhalten. 2018 stand sie nun bei Ludwig2 als Sophie und Kaiserin Elisabeth auf der Bühne.

Daniel Mladenov

Daniel Mladenov, Jahrgang 1991 nimmt seit 2008 Gesangsunterricht und an zahlreichen Workshops und Weiterbildungen bei renommierten und namhaften Stimmbildnern, Musicaldarstellern und Experten für Musicalgesang und Songinterpretation teil. Darunter Chris Murray, Carsten Lepper und Christopher Brose. Nach bereits 4 Jahren Gesangsunterricht nahm er an den Finalrunden des größten deutschsprachigen Musicalwettbewerbs teil. Seit 2008 tritt Daniel mind. 1 mal im Monat auf Events, Konzerten, Travestieshows und Bühnenspektakeln allerart auf und übernimmt regelmäßig Hauptrollen in diversen Musicalrevuen sowie Musical/Compilation-Shows. Er übernimmt Regie und Gesamtleitung und schreibt eigene Stücke. 2010 gewann er beim Casting der Tour „Musicalfieber“. Seit 2018 gehört er zur Cast von „Ludwig2“ wo er die Rollen der Grafen Dürckheim, Rettenberg und Holstein besetzt. Außerdem übernimmt er seit 2021 auch die Hauptrolle des König Ludwig. Seit 2021 ist er zudem in der Cast des Musicals "Zeppelin" und spielt die Rolle des Gustav in "Die Schöne und das Biest". In der Uraufführung des Musicals HUNDERTWASSER am Festspielhaus Neuschwanstein übernimmt er die Rolle des René Brô.

Valentin Eblenkamp

Neben zahlreichen Teilnahmen an schulischen und außerschulischen Veranstaltungen als Sänger und Schauspieler, nimmt Valentin seit inzwischen 10 Jahren Gitarrenunterricht und nahm an einigen Wettbewerben erfolgreich Teil. Neben der Rolle des „Schwanenprinzen“ im Musical „der Schwanenprinz“ 2019, prägte ihn vor allem seine Teilnahme an den Blind Auditions der Fernsehserie „The Voice Kids“ 2020

Leon Heim

Leon nimmt seit knapp 10 Jahren Gesangsunterricht, unter anderem auch bei Chris Green und Janet Chvatal. Außerdem ist er ein leidenschaftlicher Tänzer und tanzt seit seinem 8. Lebensjahr bei der „Cirilo School of dance“.  2019 schloss er eine Ausbildung zum Tanzpädagogen im „KaRi-Tanzhaus“ in Kempten ab, und unterrichtet jetzt seit knapp einem Jahr Kindertanz im „PhysioAlva“ in Bichlbach und Lechaschau in Tirol. Neben zahlreichen kleinen Musicalproduktionen der “Cirilo School of dance” war Leon in den Letzen Jahren auch des öfteren bei einigen größeren Produktionen auf der Bühne zu sehen. Beim Schwanenprinz ist er seit 2018 aktiv. Außerdem wirkte Leon von 2018 bis 2020 bei der Päpstin im Festspielhaus Neuschwanstein mit.

Felix Wachter

Felix betreibt seit 10 Jahren die Sportart Parkour. Neben dieser Sportart treffen bei ihm jegliche Sportarten, welche die Koordination, Stärke und Kontrolle der Körpers fördern auf Interesse. Die Erfahrung, welche er durch die Sportarten gemacht hat gibt er als Trainer auf einzelnen Events sowie regenmäßigen Trainings auch gerne weiter. Wir freuen uns auf das Mitwirken in seiner mittlerweile zweiten Tour des Schwanenprinz Musicals.
  • Werk:
    Der Schwanenprinz
  • Komponist:
    Nic Raine
  • Veranstalter:
    Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH
  • Regie:
    Janet Marie Chvatal & Marc Gremm
  • Spielort:
    Festspielhaus Neuschwanstein
  • Libretto, Texte
    Janet Marie Chvatal & Marc Gremm
  • Musikalische Leitung & Arrangements
    Nic Raine
    Janet Marie Chvatal
    Michael Pflumm
  • Regie
    Janet Marie Chvatal
    Benjamin Sahler
  • Choreografie
    Stefanie Gröning
  • Regie Assistenz
    Lea Pade
  • Deutsche Übersetzung
    Esmeralda Endruweit
  • Deutsche Übersetzung
    Esmeralda Endruweit

    Co-Regie & Choreograf
    „Ritter und Schwan“ Szenen
    Volker Bleck
  • Bühnenbild
    Oli Knipp
    Marcus Bendel
    Nicolai Poell
  • Bühnenmeister
    Marc Hage
    Stefan Wintersberger
  • Tontechnik
    Daniel Holland
    Lara Schwung
    Johanna Fleschhut
  • Videotechnik
    Michael Preuß
  • Beleuchtung
    Benedikt Kölsch
    Max Schneider
  • Bühnentechnik
    Michael “Nepu” Nikodemus
    Simon Rué
    Chris Martin Hammerle
    Tobi Gerster
  • Inspizienz
    Andreas Bogatu
  • Bühnenadministration
    Sandra Augustin
  • Spotfahrer
    Marina Dietz
    Jenni Klotz
    Rike Lukaszewski,
    Benedikt Ross
    Vanessa Bochert
  • Content/Projektionen
    Franky Kühnlein
    Janet Marie Chvatal
  • Zusätzliche Grafiken
    Dominik Sporer
  • Kostüme
    Veronika Müller
    Claudia Krämer
    Sophie Amann
  • Maske
    Maya Storbeck
  • Maske
    Maya Storbeck

    Kinderbetreuer
    Hildegund Kübert
    Justine Lang
    Barbara von Rom
  • Pressearbeit
    Anne Roth
  • Technischer Leiter Produktion/Abendspielleitung
    Mario Ruschel
  • Projektleitung
    Dirk Pfeifer

Merchandise Shop

Tolle Souvenirs

Holen Sie sich ein wenig Musicalgenuss nach Hause mit unseren Souvenirs aus dem Merchandise Shop.

Geschenkgutscheine

Gutscheine fürs Theater – immer ein passendes Geschenk

Media wall ansehen