Zeppelin - Das Musical

Die spektakuläre Welturaufführung auf der Bühne des Festspielhauses Neuschwanstein ist der Beginn einer grandiosen Erfolgsgeschichte. Ein fantastisches Bühnenbild, mitreißende Showelemente und die kraftvolle, dramatische und doch romantische Musik Ralph Siegels versprechen Musicalvergnügen pur!

Erleben Sie ein berührendes und fesselndes Meisterwerk, das alles zu bieten hat, was ein hinreißendes Musical braucht: Liebe, Leidenschaft, Tragik und großartige Musik.

Tauchen Sie ein in die berührende Geschichte um das Schicksal des Grafen Zeppelin und erleben Sie hautnah den letzten Flug der Hindenburg. Dieses Musical müssen Sie gesehen haben!

Jetzt Tickets sichern

Impressionen

Die Hindenburg

Wo führt der Weg uns hin

Lass uns einfach fliegen

Ich hab gelebt

Du hast mich nie geliebt

Wir fahren nach Amerika

UNSERE SPIELTERMINE 2024

*Besetzungen können je nach Termin variieren. Vorbehaltlich Änderungen

Weitere Tickets

Rund um Ihren Musicalbesuch

Wir möchten, dass Ihr Besuch bei uns zum unvergesslichen Erlebnis wird. Deswegen bieten wir Ihnen unsere exklusiven Zusatzleistungen an, um Ihren Tag bei uns abzurunden.

 

Zusatzleistungen

PRESSESTIMMEN

„Wagnis gelungen: Der Schlagerkönig wuchtete eine beeindruckende XXL-Show auf die Riesenbühne
des Festspielhauses am Forggensee… berührend, fesselnd und keineswegs seicht.“
BR-Klassik, Kultur, 17. Oktober 2021

„Mehr kann ein Musical kaum leisten. […]
Siegels Musical ist ein Stück spannender Zeitgeschichte
mit Glamour, Drama und hohem Ohrwurm-Faktor.“
BILD, 17. Oktober 2021

„Der „Titan der deutschen Musik“ […] hat es geschafft, ein Musical
über ein Stück deutsche Geschichte zu komponieren, das anrührend ist, das Romantik
und Politik brillant verknüpft und das bei den Zuhörern noch lange nachhallt.“
Münchner Merkur, 18. Oktober 2021

„… ein gigantisches Werk. […]
Die großen Fragen der Menschheit werden aufgeworfen, nach dem Sinn des Lebens,
nach Schuld, Liebe und Tod. […] Der Komponist zieht bei seinem Musical alle Register.“
Augsburger Allgemeine, 17. Oktober 2021

„Zeppelin präsentiert ein Stück deutsche Geschichte mit hervorragenden Darstellern […]
emotional, amüsant, ebenso tragisch, nachdenklich wie aufwühlend.
Eine phänomenale Inszenierung, durchdacht bis ins letzte Detail.“
WDR4, 18. Oktober 2021

„Füssen wird für einen Abend zur Kulturhauptstadt“
Schwäbische Zeitung, 18. Oktober 2021

„…fulminante Aufführung mit Starbesetzung…“
Freizeit Revue, 27.10.2021

„Titanenklänge – Die Zeit verging wie im Flug.“
BUNTE, 21.10.2021

„Eine aufregende Musical-Reise mit Tiefgang“
Rhein-Neckar-Zeitung, 26. Oktober 2021

„… ein dreistündiges Meisterwerk,
dass es so wohl noch nicht im deutschsprachigen Raum gegeben hat“
Schlager.de, 17. Oktober 2021

„…eine pompöse Großproduktion […]. Dass das alles über knapp drei Stunden doch
eine überwältigende Zugkraft entwickelt, dass man staunt, sentimental sein Taschentuch
rausholt oder aufgewühlt mitgeht, liegt […] an Siegels breitem Können, seiner großen
Erfahrung und den vielen eingängigen oder dramatischen musikalischen Einfällen. […]
Ein Lebenswerk.“
Abendzeitung, 18. Oktober 2021

„Aufwendige Kostüme, Akrobatik und Tanzeinlagen, Live-Musik
sowie stimmgewaltige Musical-Darsteller: […]
eine bombastische Show.“
Kreisbote, 18. Oktober 2021

„Gänsehaut pur! Ein wahrhaft facettenreiches Musical…“
Wuppertaler Rundschau, 19. Oktober 2021

„Kann der Mann, der Evergreens wie „Fiesta Mexicana“, […] „Moskau“, „Theater“, […] und viele, viele
mehr geschrieben hat Musical […]? Mit einem Wort – pardon, zwei: ER KANN.
ZEPPELIN ist Musik-Theater at its best, das auf allen Ebenen überzeugt.“
Smago, 20. Oktober 2021

„Grandiose Musik […]
und minutenlange Standing-Ovations“
Radio Arabella, Oktober 2021

 

GÄSTESTIMMEN

„Musical made in Bavaria. Der Traum vom Fliegen von Musik-Titan Ralph Siegel:
Eine großartige Aufführung mit fantastischer Musik.“
Dr. Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident

„Was für eine Lebensleistung…
Bei Ralph Siegel ist jeder Blutstropfen eine erfolgreiche Note.“
Carolin Reiber, Moderatorin

„Ein faszinierendes Bühnenbild, ein tolles Ensemble und wunderschöne Melodien.“
Michael Holm, Schlagersänger

„Ich hatte einen wunderbaren Abend. Ralph hat seinen Lebenstraum verwirklicht.“
Frank Elstner, Moderator

„Das war Wahnsinn! Tolle Bilder – ist schon was anderes als Andrew Lloyd Webber!“
Günther Sigl, Musiker und Komponist (Spider Murphy Gang)

„On Point! Es bleibt im Kopf und ist musikalisch unfassbar gut.“
Ikke Hüftgold, Sänger

Terminübersicht

Cast

Liebe Musicalfans, bitte beachten Sie, dass es allgemein zu abweichenden Besetzungen je nach Spieltermin kommen kann.

Jörg-Tim WiLHELM liebt es, zu unterhalten und magische Momente zu teilen: „HINTER, AUF und natürlich VOR der Bühne - nur GEMEINSAM geht's!", untermauert TiM unermüdlich. Und: „MUSIK VERBINDET!" - getreu dieser Leitlinien lebt er, seit Kindertagen fühlt er sich auf den Brettern, die die Welt bedeuten, zu Hause. Glücklich ist er, seinen Traum leben und immer wieder von Legenden lernen zu dürfen. Schon lange vor seinem Gesangs- und Schauspiel-Studium hatte er etwa die Chance, WOLFGANG WAGNERs Probenarbeit regelmäßig beizuwohnen und ihn privat mit Fragen zu „löchern"; später arbeitete TiM mit FRANZ „ZWETSCHi" MARISCHKA, CHARLY KALMAN, LOTTE LEDL, JOHANNES HEESTERS und weiteren Koriphäen, was er „ein ganz großes Geschenk" nennt. Er war Stipendiat von Prof. HANNO BLASCHKE Ziehsohn" von MARGIT BÖNISCH und auf den Ruf des unvergessenen BOBBY HERZL hin plötzlich sogar „Kaiser von Österreich" in der Arena Baden-Wien - als Piefke... Unverändert treibt ihn die Spielfreude, geht's um das Tun, nicht die Wirkung. So gastiert er seit Jahren auf den großen Theaterbühnen, parallel im TV und seit 2012 mit der Kultband MÜNCHENER FREIHEIT europaweit in Arenen und Stadien nichtsdestotrotz war er erst kürzlich wieder mit identischer Begeisterung Teil einer ,Valentiniade im kleinen Kreis" in der Bierwirtschaft des Festspielhauses Neuschwanstein. Denn für UnterHALTUNG schlägt sein Herz:l Er gab den „Lebkuchenmann" und Dr. Pfeiffer", , TIll Eulenspiegel" und ,Siegfried" Kaiser Franz' (in der KREISLER-Operette) und den Affen „Nilsson" in Pippi Langstrumpf - um nur einige Beispiele zu nennen. Aktuell spielt er RALPH SIEGELs Grafen ZEPPELIN (seit der 2021er Uraufführung) und Protestmusiker RICKY (,,EIN BISSCHEN FRIEDEN - SUMMER OF LOVE"), in unserer „ZAUBERFLÖTE'" den PAPAGENO, der dem Freigeist TIM -laut Autor und Regisseur BENJAMIN SAHLER- geradezu auf den Leib geschrieben zu sein scheint, so verwandt muten Rolle und Darsteller an. Außerdem tourt TiM natürlich mit der FREIHEIT": unter anderem in Füssens Festspielhaus und Münchens Deutsches Theater. Mit MF-Keyboarder ALEX Grünwald komponiert er zudem auch für andere Acts, TV- und Theaterproduktionen: Man darf wohl gespannt sein, was die zwei Freiheits-Freunde vielleicht mit BENIAMiN SAHLER aushecken - oder ob FRANK NIMSGERN womöglich kreativ an neuen Hits der Kultband mitarbeiten wird... MUSIK VERBINDET bekanntlich laut TiM iNFOS & TERMiNE: www.tim-musik.de& wwW.MuenchenerFreiheit-Band.com & Instagram @freiheitstim

Marc Gremm

In Kirchheim unter Teck geboren studierte Marc zunächst für das Lehramt an Realschulen, bevor er seine Liebe zur Musik und für Musicals entdeckte. Nach Engagements in THE SECRET GARDEN und TANZ DER VAMPIRE in Stuttgart folgte er 2005 dem Ruf nach Füssen, um dort bei LUDWIG2 die Rollen des „Grafen von Dürckheim“ und die des „König Ludwig II.“ zu spielen. Ein Engagement, das sein Leben veränderte und den Grundstein für das legte, was Marc heute mit großer Hingabe zusammen mit seiner Lebenspartnerin Janet Chvatal authentisch verkörpert. Als „Sisi & Ludwig“ und als „Janet & Marc“ inspirieren sie mit ihren eigenen Produktionen Menschen dazu, ihre Träume zu leben, wie u.a. mit ihrem Musical DER SCHWANENPRINZ, SISI & LUDWIGS MUSICALSCHIFF oder Janet & Marcs KÖNIGSGALA, die alljährlich im Festspielhaus Füssen anlässlich König Ludwigs Geburtstags zu sehen ist. Marc ist zudem passionierter Koch. Mit MUSICAL KITCHEN, einem Musical-Koch-Erlebnis, vereint Marc seine große Leidenschaften Kochen und Musical und macht dies zusammen mit Janet für die Gäste hautnah erlebbar. 2020 veröffentlichte er sein eigenes Kochbuch „Auf dem Königsweg“. Übrigens: Bereits 2005 fuhr Marc im Gewand von König Ludwig II. im Rahmen einer Promotion für das Musical LUDWIG2 einen Zeppelin in Friedrichshafen. Es war wohl der Blick in die berühmte Glaskugel, dass Marc auch in der Rolle des „Grafen von Zeppelin“ einmal zu sehen sein wird. www.janetundmarc.de

Florian Soyka

wurde in Frankfurt a. M. geboren. Er studierte von 2005 bis 2009 an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Während seines Studiums stand er u.a. in ON THE TOWN und als Tom Collins in RENT auf der Bühne. In den Spielzeiten 08/09 und 09/10 verkörperte Florian am Staatstheater am Gärtnerplatz in München den Anthony in SWEENEY TODD und den Samuel in THE PIRATES OF PENZANCE. 2009 erreichte er beim Bundeswettbewerb Gesang im Hauptwettbewerb wie auch beim MUT- Wettbewerb in Klagenfurt den zweiten Preis. In Klagenfurt sah man ihn anschließend in der Produktion SINGIN IN THE RAIN. Von 2010 bis 2013 war Florian als Cover Graf von Krolock und Cover Chagall beim TANZ DER VAMPIRE in Stuttgart wie auch in Berlin engagiert. Bei den Bad Hersfelder Festspielen 2014 stand er als Hortensio in KISS ME KATE auf der Bühne. Danach ging es für ihn nach Hamburg zum WUNDER VON BERN. Dort sah man ihn von 2014 bis 2017 als Fritz Walther, Richard Lubanski und Tiburski. Danach folgte ein Engagement an der Oper Bonn wo er als Artie Green in SUNSET BOULEVARD zu sehen war. In einer Tour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz stand Florian in dem Musical DIE SCHÖNE UND DAS BIEST als Biest auf der Bühne. Bei den Freilichtspiele Tecklenburg 2018 und 2019 sah man ihn in LES MISERABLES, SPAMALOT und DOKTOR SCHIWAGO. In der Spielzeit 21/22 war er im Theater Hagen wieder in der Rolle des Sir Gallahads in SPAMALOT zu sehen. Paralell dazu stand Florian im First Stage Theater in Hamburg als Reverend Shaw Moore in FOOTLOOSE und als Mister Mushnik in DER KLEINE HORRORLADEN auf der Bühne

Marc Trojan

Geboren 1989 in Tübingen wuchs Marc Trojan in Baden Württemberg auf und nahm mit 15 Gesangsunterricht. Mit 17 zog es ihn dann nach Hamburg an die Joop van den Ende Academy wo er sich zum diplomierten Musicaldarsteller ausbilden lies. Seitdem war Marc schon auf vielen Bühnen Deutschlands zu sehen und war auch auf Europa Tournee. Er spielte in Produktionen wie: La cage aux folles(Frankfurt, Volkstheater Liesl Christ), Dracula(Clingeburg Festspiele und Felsenbühne Rathen), Verbotene Früchte(Welturaufführung im Theater am Puls in Schwetzingen), Sunset Boulevard(Schlossfestspiele Ettlingen), Evita(altes Schauspielhaus Stuttgart und Tournee), Rocky Horror Show(Schlossfestspiele Ettlingen), Comedian Harmonists(Altes Schauspielhaus Stuttgart, DiePäpstin(Kolping-Musiktheater Schwäbisch Gmünd) und vieles Mehr. Seit Anfang des Jahres ist er Teil des Ludwig Ensembles am Festspielhaus Neuschwanstein und verkörpert neben Graf Dürkheim auch Prinz Otto und König Ludwig selbst.

Hannes Staffler

Der smarte Südtiroler konnte bereits vor und während seiner Ausbildung zahlreiche Bühnenerfahrungen sammeln und spielte Hauptrollen in Stücken wie THE SOUND OF MUSIC, OLIVER!, ON THE TOWN und FALSETTOS. Zu seinem Repertoire gehören Rollen in Musicals wie z.B. EVITA, ELISABETH, 3 MUSKETIERE, oder WE WILL ROCK YOU, wo er der bislang einzige Schauspieler weltweit ist, der alle männlichen Hauptrollen verkörperte. Auch als Hippie-Anführer Berger im Kult-Musical HAIR entführt er sein Publikum gerne in die Zeit der Flower-Power. Mehrfach stand er als Jesus und Judas in JESUS CHRIST SUPERSTAR auf diversen Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum. Große Erfolge feierte er als Jack Favell in REBECCA und ist in dieser Rolle auch auf der Gesamtaufnahme der Stuttgarter Produktion zu hören. Hannes war als Walk In für Rocky Balboa in ROCKY – DAS MUSICAL und als Walk In für Sam und Carl in GHOST – DAS MUSICAL im Stuttgarter Palladium Theater zu sehen. Er verkörperte u.a. Rollen wie Elwood in BLUES BROTHERS, Lonny in ROCK OF AGES, Gerold in DIE PÄPSTIN, sowie Lutz Grivius in der Uraufführung von Ralph Siegels Musical ZEPPELIN. Neben den Theater-Engagements ist Hannes Sänger diverser Rockbands und tourt mit diesen durch ganz Europa. Im April 2013 veröffentlichte er sein erstes Studio-Album TWO SOULS, das seine beiden „musikalischen Seelen“ – das Musical und die Rockmusik – auf einem Tonträger vereint.  

Daniel Mladenov

Daniel Mladenov, Jahrgang 1991 nimmt seit 2008 Gesangsunterricht und an zahlreichen Workshops und Weiterbildungen bei renommierten und namhaften Stimmbildnern, Musicaldarstellern und Experten für Musicalgesang und Songinterpretation teil. Darunter Chris Murray, Carsten Lepper und Christopher Brose. Nach bereits 4 Jahren Gesangsunterricht nahm er an den Finalrunden des größten deutschsprachigen Musicalwettbewerbs teil. Seit 2008 tritt Daniel mind. 1 mal im Monat auf Events, Konzerten, Travestieshows und Bühnenspektakeln allerart auf und übernimmt regelmäßig Hauptrollen in diversen Musicalrevuen sowie Musical/Compilation-Shows. Er übernimmt Regie und Gesamtleitung und schreibt eigene Stücke. 2010 gewann er beim Casting der Tour „Musicalfieber“. Seit 2018 gehört er zur Cast von „Ludwig2“ wo er die Rollen der Grafen Dürckheim, Rettenberg und Holstein besetzt. Außerdem übernimmt er seit 2021 auch die Hauptrolle des König Ludwig. Seit 2021 ist er zudem in der Cast des Musicals "Zeppelin" und spielt die Rolle des Gustav in "Die Schöne und das Biest". In der Uraufführung des Musicals HUNDERTWASSER am Festspielhaus Neuschwanstein übernimmt er die Rolle des René Brô.

Kevin Tarte

Der in Seattle geborene und aufgewachsene charismatische Sänger absolvierte seine Ausbildung an der renommierten Eastman School of Music in New York sowie an der Music Academy of the West in Santa Barbara. Seit mehr als 25 Jahren kann man ihn in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Bühnen der großen Musicalproduktionen und der Stadttheater in verschiedensten Rollen erleben. Neben Hauptrollen in „Die Schöne und das Biest“ verkörperte Kevin in der Deutschlandpremiere von „Tanz der Vampire“ die Rolle des Graf von Krolock, für die er auch im Dezember 2017 erneut für einige ausgewählte Vorstellungen an das Stage Theater an der Elbe zurückkehrte. Zuletzt war Kevins Interpretation der Rolle des Rabanus in der Neuinszenierung von Dennis Martins „Die Päpstin“ in Neunkirchen und Stuttgart zu sehen. Nach Merlin in „Artus-Excalibur“ im Jahr 2016 wird Kevin im Sommer 2018 in der Rolle des Javert in „Les Misérables“ ein weiteres Mal bei den Freilichtspielen Tecklenburg zu erleben sein. Seine Vielseitigkeit stellt Kevin auch immer wieder bei unterschiedlichsten Gala- und Konzertabenden unter Beweis.

Stefanie Gröning

Stefanie Gröning ist seit 2016 am Festspielhaus Neuschwanstein als Choreografin, Darstellerin und Produktionsleitung tätig und leitet seit Gründung die Ludwigs Musical Academy. Im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit hat sie unter anderem die Musicals „Grease“, „Fame“, „Hair“, „Hairspray“ „Cats“ und „Flashdance“ choreografiert. Darüber hinaus steht die vielseitige Künstlerin selbst auf der Bühne. im Festspielhaus Neuschwanstein spielte sie die Rolle der Hermia im Musical „Ein Sommernachtstraum“. Im Musical „Die Päpstin“ übernahm sie die Choreographie, tanzte als Luftakrobatin und übernahm außerdem die Rolle der Richhild und der Mutter/Marioza. Im Musical „der Ring“ spielte sie eine der 3 Rheinamazonen. Außerdem choreografierte sie das Musical "Ludwig²" wo sie auch als Herzogin Sophie, Kaiserin Elisabeth und Schwan auf der Bühne steht. Im Musical "Zeppelin" von Ralph Siegel übernahm sie ebenfalls die Choreographie sowie die Rolle der Isabella Gräfin von Zeppelin.

Misha Kovar

Misha Kovar ist eine der vielseitigsten Sängerinnen im deutschsprachigen Raum. Dies bestätigt sogar Rocklegende Brian May (Queen) öffentlich in einer Videobotschaft mit den Worten „She is a phenomenon!“ Von einer glasklaren Pop-Stimme über die Rockröhre bis hin zu einer klassischen Koloratur bewegt sich die Stimmvielfalt der Österreicherin. Bekannt ist sie schon einem goßen Musicalpublikum - Ob als „Sarah“ in „Tanz der Vampire“ im Raimund Theater in Wien, als „Ozzy“ in der der deutschen Erstaufführung von „We Will rock you“ - persönlich gecastet von Brian May, als „Eva Peron“ in 4 verschiedenen Inszenierungen, als „Lucy“ und „Lisa“ in den Longrun-Produktionen in Bremen und in Köln, als Kaiserin von Österreich im Musical „Ludwig 2“ in Kempten und in Füssen, oder als „Päpstin Johanna“ in Füssen, Schwäbisch Gmünd und in München, Misha stand in unzähligen Produktionen als Erstbesetzung auf den Bühnen. Im Frühjahr 2023 schlüpfte sie in die Rolle der „Eileen Sherwood“ im Musical „Wonderful Town“ in Schwäbisch Gmünd. Weiters steht sie auch als Erstbesetzung „Emmy Berg“ im Musical „Zeppelin“ auf der Bühne, zusätzlich ist sie seit 2019 auch als „Päpstin Johanna“ nicht mehr aus dem Festspielhaus Neuschwanstein wegzudenken. Aber nicht nur im Musical Genre fühlt sich die Sängerin zu Hause. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Misha es auch schaffte in den USA einen Major Plattenvertrag beim internationalen Label „Def Jam Island Records“ zu ergattern. Seit 2016 widmet sich die Künstlerin auch dem Schlager. 2021 stürmte die Single „Die Königin der Nacht“ sofort nach dem Release auf Platz 1 der deutschen, österreichischen & niederländischen Download-Charts. Sogar die internationale Presse, wurde auf den Titel aufmerksam und berichtete über Misha. Sie ist immer wieder gern gesehener Gast in diversen TV Formaten im ORF und in der Samstag Abend Show „Wenn die Musi spielt“ das Winter Open Air im ORF und MDR. Mit den zuletzt veröffentlichten Titeln erreichte Sie Platz 31 in den deutschen Aiplay Charts.  
Madeleine tanzte bevor sie gehen konnte und hatte ein Mikro in der Hand, bevor sie sprechen konnte" - so die Mutter der vielseitigen Künstlerin. Madeleine sang schon unter dem Dirigenten Craig D.Jessop in North Carolina, tanzte am Asheville Center of Performing Arts Dance Studio USA, machte ihren Abschluss zur Bühnendarstellerin an der Stage School in Hamburg und ergänzte ihre Ausbildung anschließend schauspielerisch am TVI Actors Studio in Los Angeles und gesanglich bei Jason Catron, USA. Ihre Liebe zum Musical wurde Berufung und diese lebte sie in Engagements, wie u.a. als Bella in der Tourproduktion "Die Schöne & das Biest", als Christine in „Das Phantom der Oper“, als Johanna in "Sweeney Todd" bei den Schlossfestpielen Ettlingen und dem Stadttheater Pforzheim, als Luisa in "The Fantasticks" am Landestheater Stendal u.v.m. Seit 2021 ist sie Darstellerin am Festspielhaus Füssen und ist u.a. als Elisabeth Jünger in „Ein bisschen Frieden-Summer of Love“, als Dame 2 in „Zauberflöte-Das Musical“ und in „Zeppelin“ als Isabella von Zeppelin und Lilli van Hoeven, sowie als Königin Marie in „Ludwig2“, u.v.m. zu hören und zu sehen. Neben einigen TV Auftritten, ist sie auch gesanglich vielseitig tätig. Als Studiosängerin arbeitet sie seit 2018 bei und mit dem Komponisten und Produzenten Ralph Siegel. 2012 gründete sie das Swing-Trio The Airlettes und ist seither mit dieser Power Truppe europaweit auf Tournee. Da sie es liebt mit ihrem Gesang auch ganz nah bei den Menschen zu sein, sang sie nicht nur mit dem Vocalensemble Engelsgleich auf Hochzeiten, sondern begleitet auch solistisch Taufen, Trauungen und Trauerfeiern mit ihrer Stimme u.a. auch als Traurednerin.

Maria Meßner

Die in Oberbayern geborene Maria Meßner, schloss mit Diplom ihre Ausbildung zur MUSICALDARSTELLERIN in München ab. Davor absolvierte den Bachelor of Arts mit GESANG an der Universität Mozarteum Salzburg. Schon während ihres Studiums tourte sie als Maria in WEST SIDE STORY durch Europa. Als Tänzerin war sie in der Show THE BEATLES und in der Operette FRAU LUNA tätig. Sodann bewies sie erfolgreich ihre Vielfältigkeit als Sängerin und Darstellerin: es folgte die Hauptrolle Christine Daaè in der namenhaften Produktion DAS PHANTOM DER OPER. Weitere klassische Partien waren Papagena in DIE ZAUBERFLÖTE und Barbarina in DIE HOCHZEIT DES FIGARO. Mit der Titelrolle Sissi verzauberte sie das Publikum auf Europatournee. Als 1.Geist wirbelte sie im Weihnachtsmusical SCROOGE über die Bühne. Danach war sie als Amazone Lust in DER RING – Das Rockmusical zu sehen. Zuletzt spielte sie in der Uraufführung ZEPPELIN – Das Musical die weibliche Hauptrolle Isabella von Zeppelin. Derzeit ist sie mit den wunderschönen Rollen der Kaiserin Elisabeth in LUDWIG² und als Belle in DIE SCHÖNE UND DAS BIEST auf der Bühne zu erleben. Maria freut sich sehr mit der Traumrolle Mary Robert in SISTER ACT die Bühne zum wackeln zu bringen!  

Michael Thurner

Der gebürtige Südtiroler, Michael absolvierte sein Musicalstudium 2016 an der Musikhochschule in Osnabrück. Während seines Studiums war er bereits in mehreren Produktionen zu sehen unter anderem in “Shakespeares Sommernachtstraum” als Lysander, im Ensemble von “Jekyll and Hyde” im Stadttheater Osnabrück (2015) und als Nicki in “Avenue Q” im Theater Hagen (2015-2017). Nach dem Studium war er dann als Athos in dem Familienmusical “3 Musketiere” in Tecklenburg (2016) zu sehen. In Tecklenburg war er auch Teil von: Aladdin als Karim (2017), “Shrek” als Prinz von Aschenbrödel (2017), “Rebecca” (2017), “Peter Pan” als Spooky (2018), “Spamalot” (2018) und in “Les Miserables” (2018). Aktuell spielt er in “Ludwig2” mit und ist als Torben in Espen Nowacki’s Schlagermusical “Ab in den Süden” zu sehen.

Alexander Kerbst

Der ehemalige Thomaner hat einen Abschluss als Diplomschauspieler und spielte in zahlreichen Musicals Hauptrollen, z.B. DRACULA, MY FAIR LADY, WEST SIDE STORY, VINCENT VAN GOGH, CABARET, ME AND MY GIRL, EVITA, ON THE TOWN, DAS MÄDCHEN ROSEMARIE, ANYTHING GOES, DAISYS KÖNIG, HELLO DOLLY, CAN CAN, IM WEISSEN RÖSSL und MEIN FREUND BUNBURY. Alexander ist auch als Regisseur tätig: u.a. DIE NACHT DER MUSICALS, ORPHEUS IN DER UNTERWELT, DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME, THE KING OF QUEEN-MERCURY REALTRIBUTE und 2020 OPERETTE-ABER BITTE MIT ABSTAND. In Füssen spielt er Dr. Gudden in LUDWIG ² und Aesculapius in DIE PÄPSTIN. Seit 2021 ist er im Festspielhaus Neuschwanstein in der Welturaufführung von Ralph Siegel’s „ZEPPELIN“ als Kapitän Pruss sowie als Friedrich v. Zeppelin auf der Bühne. Mit Stefanie Kock schrieb er das Buch für die Erfolgsproduktion FALCO - DAS MUSICAL und spielt selbst die Hauptrolle. Highlight war sein Auftritt als Falco in der Helene-Fischer-Show. In der Uraufführung des Musicals HUNDERTWASSER am Festspielhaus Neuschwanstein übernimmt er die Rolle des Mr. Money.

Oliver Sekula

Der gebürtige Karlsruher absolvierte seine Ausbildung zum Musicaldarsteller Mitte der 90er an der StageSchool of Music, Dance & Drama in Hamburg und war danach in zahlreichen Produktionen wie LesMiserables, Miss Saigon, Jekyll & Hyde, SpaceDream, Mamma Mia, Hinterm Horizont und Sister Act zu sehen, bevor er 2022 erstmalig als Kaspar bei Ludwig2 im Festspielhaus Füssen auf der Bühne stand. Nun steuert er als Kapitän Max Pruss das Luftschiff LZ129 Hindenburg nach New York oder bestärkt als Graf Friedrich von Zeppelin seinen Sohn Ferdinand in dessen visionären Träumen.

Josefien Kleverlaan

Josefien ist gebürtige Niederländerin und wurde in Alkmaar geboren. Sie entschied sich schon früh für eine Bühnenkarriere, aber absolvierte erst ein Theaterwissenschaft Studium an der Universität von Amsterdam. Anschliessend schloss Josefien ihre Musiktheater Ausbildung am Konservatorium in Rotterdam ab, und ihren Master an der Guildford School of Acting in England. Am Ende ihres Studiums spielte sie in The Bernstein Mass in The Royal Festival Hall in London. 2011 war Josefien in HMS Pinafore in London zu sehen. Danach war sie als Solistin auf den Schiffen von AIDA unterwegs und machte viele schöne Reisen. In Deutschland war sie in Oberhausen in Sister Act zu sehen und war sie mit den Nonnen auf Tour. Als cover Winifred Banks stand sie in Mary Poppins in Stuttgart und Hamburg auf der Bühne, und jetzt freut sie sich sehr auf der Hinderburg mitzufahren in Zeppelin.

Lutz Thase

Lutz kommt ursprünglich aus Delmenhorst und wurde in Hamburg an der Stella Academy zum Musicaldarsteller ausgebildet. Er wirkte in zahlreichen Theater und TV Produktionen mit - u.a. als Solist im Friedrichstadtpalast Berlin, die 12 Tenöre „ HAIR, Miss Saigon , Rocky Horror Picture Show, Jesus Christ Superstar, Comedian Harmonists, im weissen Rössl ,Wer hat Angst vor Virginia Wolff? GZSZ, Anna&die Liebe u.v.m. Lutz ist sehr vielseitig , singt in einer BigBand, und hat neben der Tätigkeit als Moderator auch als  Solokünstler auf Kreuzfahrtschiffen wie der MS Europa 1 + 2, MS Artania oder der MS Astor gearbeitet . Zuletzt spielte er in der Produktion „ die Päpstin „ in den Rollen des Arsenius und Ratgar am Festspielhaus in Füssen. Lutz ist auch als Sprecher für Synchron/Hörfunk/Werbung tätig.
 

Michael Konicek

Der gebürtige Wiener Michael Konicek absolvierte seine Musical- und Tanzausbildung in seiner Heimatstadt. Er spielte in zahlreichen Musicals Haupt- und Nebenrollen, so war er in WEST SIDE STORY, DIE DREI VON DER TANKSTELLE, DER MANN VON LA MANCHA, DOLCE VITA UND SCANDALE 1-3, LES MISÉRABLES, THE SCARLET PIMPERNEL JOSEPH, DAS ORANGENMÄDCHEN (ÖEA), EVITA, TITANIC (ÖEA), MURDER BALLAD (ÖEA), DRACULA, JESUS CHRIST SUPERSTAR (Annas), DER KLEINE HORRORLADEN (Seymour) und beim Musicalsommer Winzendorf in der Uraufführung von ROMEO & JULIA – AUFBRUCH IN EINE NEUE WELT als Benvolio zu sehen. Als Schauspieler stand er als Heinz Rühmann im Film JUD SÜSS – FILM OHNE GEWISSEN vor der Kamera, sowie in MUTTERTAG und DAS PERFEKTE DESASTER DINNER in diversen Rollen auf der Bühne. Sein Solokonzert ABER BITTE MIT SAHNE – MICHAEL KONICEK SINGT UDO JÜRGENS feierte 2022 Premiere. 2023 debütierte er am Stadttheater Baden in FUNNY GIRL, am Festspielhaus Neuschwanstein in den Ralph Siegel Musicals ZEPPELIN (im Ensemble und Cover Sigge Caspar Eklund) und EIN BISSCHEN FRIEDEN – SUMMER OF LOVE (Bernd Hinrichs), sowie in LUDWIG2 (u.a. Graf Rettenberg und Freiherr von Lutz) und in DIE SCHÖNE UND DAS BIEST (Cover Vater, Ensemble Swing). Außerdem war er im Wiener Metropol in IM WEISSEN RÖSSL (Piccolo Jr., Walk In Cover) und in DAVON GEHT DIE WELT NICHT UNTER (Bruno Balz, Gösta Eklund) am Stadttheater Neuburg an der Donau zu erleben. Aktuell ist Michael im Ensemble von LASS UNS DIE WELT VERGESSEN… auf der Bühne der Wiener Volksoper, sowie als Charles Lightoller und J.J. Astor in TITANIC am Stadttheater Baden zu sehen.

Eike Rücker-Klapper

Im September 2018 begann Eike seine Ausbildung zum Musicaldarsteller an der, damals neu gegründeten, Stage & Musical Academy in Frankfurt und machte im April 2022 dort seinen Abschluss. Schon während der Ausbildung war er Teil der Deutschlandpremiere von „Wie im Himmel“ und war auch in der Operette „Ball im Savoy“ am Staatstheater Darmstadt zu sehen. Seit dem 1. August 2022 ist er am Festspielhaus Neuschwanstein in Ludwig2, Die Schöne und das Biest, Hundertwasser, Die Päpstin, Zeppelin und Ein bisschen Frieden - Summer of Love zu sehen.

Jens Rainer Kalkmann

Der in Hamburg an der „Stage School of Music, Dance and Drama“ ausgebil- dete Schauspieler debütierte 1992 am Ernst-Deutsch-Theater der Hansestadt. Zahlreiche Fest- und Gastengagements, sowie Tourneen führten ihn durch den deutschsprachigen Raum. Im Bereich Musical und Operette war er u.a. als Doo- little („My Fair Lady“), Kaiphas („Jesus Christ Superstar“), Giesecke und Sigis- mund („Im Weißen Rössl“), Iwan („Der Zarewitsch“), Mr. Mushnik („Der kleine Horrorladen“) und als Robert Biberti („Die Comedian Harmonists“) zu sehen. Zuletzt stand er mit seinem Solostück “Die Sternstunde des Josef Bieder “ erfolgreich auf der Bühne und spielte in der Füssener -Inszenierung “Die Päpstin “ Papst Sergius und Bischof Fulgentius.

Mave O'Rick

Mave O’Rick, geboren 1977 in Detmold, fand in der Jugend zur Kunst & Musik als er in einer Rock & Pop Band der städtischen Musikschule sang und sich als Tänzer & Choreograph sein Taschengeld im Bereich Jazz & Street Dance aufbessserte. Als Komponist & Texter seiner eigenen Songs veröffentlichte Mave O’Rick in den letzten 15 Jahren vier Studioalben der Genres Pop & Elektro, mit denen er über Jahre Stammgast auf den Bühnen zahlreicher CSD-Veranstaltungen in Deutschland war. International vertrat er Deutschland auf Festivals & Contests, von Moldawien über Montenegro & Zypern bis hin nach Malta. Aktuell geht es mit seinem fünften Studioalbum „Tohuwabohu“ zurück zu seinen Wurzeln des Rock & Pop, welches er mit einem ganzheitlichen Konzept aus Live-Musik & Kabarett seinem Publikum präsentiert.

Chris Murray

Chris Murray gehört zu den profiliertesten Musicaldarstellern Deutschlands. Seit seinem Debüt 1997 in „Das Phantom der Oper“ in Hamburg war er sowohl in vielen Klassikern zu erleben (z.B. in „Les Misérables“ in beiden Hauptrollen, in „Jesus Christ Superstar“ in beiden Hauptrollen, als Ché in „Evita“, als Cervantes/Don Quixote im „Mann von La Mancha“, in der Titelrolle von „Jekyll & Hyde“, als RiffRaff in der „Rocky Horror Show“, als Fagin in „Oliver!“) als auch in vielen Uraufführungen ( und deutschsprachigen Erstaufführungen („The Scarlet Pimpernel“, „Dracula“). Auch im Opernfach (Siegmund/„Walküre“ in Darmstadt, Dr. Pangloss&Voltaire&Cacambo&Martin/„Candide“ in Pforzheim) war er schon auf deutschen Bühnen zu hören. Mit Frank Nimsgern hat Chris Murray bereits bei „Paradise of Pain“ in Saarbrücken 2015, der „Rocky Horror Show“ ebendort 2015 und in Hof bei seiner vom Musicalpublikum mit 2 Preisen ausgezeichneten Produktion von „Der Ring “ zusammengearbeitet. Beide Solo-CDs von Chris Murray (auf dem Doppelalbum „Musical Times5“ ist auch ein Titel aus dem „Ring“ enthalten) behaupteten sich über mehrere Monate auf Platz 1 der deutschen Musicalcharts (Quelle: musicals). Chris Murray war oft auf den vorderen Plätzen der Musicalwahlen verschiedener Medien zu finden und erhielt 2014/15 von den Lesern des Musicalmagazins „Da Capo“ den Preis als bester Darsteller. Desweiteren ist er an den Konzertreihen „Musical Classics“ am Theater Pforzheim und „Rock Musical Circus“, wiederum mit Frank Nimsgern, beteiligt.
Jörg Andreas Hilger arbeitet als Sänger, Schauspieler, Pianist, musikalischer Leiter, Komponist und Dozent im gesamten deutschsprachigen Raum. Nach seiner Ausbildung zum Musicaldarsteller an der Hamburger Stage School stand er in zahlreichen Shows auf der Bühne, darunter La Cage aux Folles, Mamma Mia!, West Side Story, Cabaret, Der Schuh des Manitu, Titanic, Hundertwasser. Für die Originalinszenierung von Mamma Mia! war er seit 2013 musikalischer Leiter in Stuttgart und Berlin und im letzten Jahr auch in die olländische und schweizerische Produktion der Show involviert. Als Komponist hat Jörg Andreas Hilger die Musicals Die Sarazenin, Der Wurf ins Tal und Immer der Nase nach geschrieben, mit dem er erfolgreich das Finale des Creators Wettbewerb für neue Musicals erreichte. Seit einigen Jahren komponiert er den Eröffnungstitel zum Deutschen Schauspielpreis in Berlin und bearbeitet Musik für Disney in Concert.
2021 schloss Immanuel die Berufsausbildung mit Schwerpunkt Gesang und Performance ab. Während seiner Ausbildung spielte Immanuel bereits Rollen in mehreren Musical Produktionen, zu denen unter anderem Renfield in "Dracula", Fedja in "Anatevka" und die Doppelrolle von Bob Enright und Josh in "9 to 5" zählen. 2018-2021 war er im Vocalensemble "Ennea" als Tenor und Solist, mit welchem er die CD "White" veröffentlichte. Seit August 2021 ist er im Festspielhaus Neuschwanstein bei den Produktionen Ludwig², Die Päpstin, Hundertwasser, Zeppelin und Ein Bisschen Frieden sowohl im Ensemble als auch in verschiedenen Rollen auf der Bühne. Für das neue Musical "Die Zauberflöte" im Deuschen Theater München und Festspielhaus Neuschwanstein übernimmt er erstmals die Hauptrolle des Tamino und wird außerdem im Ensemble zu sehen sein.
Michael Schneider schloss das Studium zum Musicaldarsteller und Schauspieler im Jahr 2017 in Stuttgart ab. Während und im Anschluss des Studiums führte ihn sein Weg ans Stadttheater Pforzheim. Hier war er in Stücken wie „Sugar – Manche m.gens hei.“, „Blues Brothers“, „West Side Story“, „Der Bettelstudent“ und in Candide zu sehen. Seit 2016 ist er Teil der „Ludwig – Das Musical“ Cast in Füssen. In dieser Produktion ist Michael Schneider als Graf Rettenberg und Graf Holnstein auf der Bühne zu erleben. 2018/19 war er Teil der Cast von „Annie – Das Musical“ in Stuttgart als Cover Bert Healy. In „Zeppelin – Das Musical“ verk.rperte er die Rolle des Patissier „Jean Pierre“, in „Die Sch.ne und das Biest“ war Michael als lustiger Gehilfe „Bauer 3“ und in „Summer of Love“ als Bassist „Motor“ zu sehen. Es folgten weitere Produktionen wie „Hundertwasser“, „Der Geist der Weihnacht“ und „Die Zauberflöte“.

Angelika Erlacher

Die gebürtige Tirolerin steht seit frühester Kindheit singend, Instrumente spielend und tanzend auf der Bühne, folgte ihrer Passion nach Wien, wo sie ihr Studium zur Musicaldarstellerin mit Auszeichnung abschloss. Sie ist weltweit tätig und war in zahlreichen Produktionen zu sehen: zuletzt Annette in SATURDAY NIGHT FEVER (CH / D), Solistin SOUND OF MUSIC by Yan Duyvendak (Europa Tournee), CHICAGO, FLASHDANCE, SPAMALOT. Außerdem begeistert sie als Eltuya Khan, Mitglied der legendären Musikgruppe Ralph Siegels Dschinghis Khan, Live und im TV: Olympiastadion Moskau, World Nomad Games, WM-Fanmeile Berlin, Legends of Retro FM, ZDF, ARD, MDR uvm.

Antonia Streitenberger

Schon früh stand für die gebürtige Nürnbergerin fest, dass sie ihr Leben der Musik und der Bühne verschreiben wollte. So nahm sie bereits im Kindesalter Klavier- und Gesangsunterricht und wirkte in diversen Theaterproduktionen mit. Seit ihrem Abschluss zur Musicaldarstellerin 2016 am ACT-Center Nürnberg ist sie freiberuflich tätig und bildet sich in zahlreichen Workshops weiter fort. Die vielseitige Künstlerin verkörperte für zwei Spielzeiten Kaiserin Anna in „Der Kaiser und die Gauklerin“, einer Produktion des Stadtmusical Nürnberg, war auf der live Tour der fränkischen Kult-Comedy „Metzgerei Boggnsagg“ als Azubine Schalodde zu erleben und sang in der Konzertreihe „Klingendes Denkmal“. Weitere Engagements führten sie als Bärbele in der Operette „Schwarzwaldmädel“ nach Schloss Henfenfeld und als Tänzerin und Sängerin u.a. in „Norma“, „My fair Lady“, „Carmen“ und „Krieg und Frieden“ an das Staatstheater Nürnberg. Seit Mai 2018 ist sie in „Ludwig²“ am Festspielhaus Füssen engagiert.

Katharina Hößle

Katharina Hößle wuchs im Allgäu auf und ging 2013 für eine künstlerische Ausbildung nach Stuttgart. Dort schloss sie 2016 ihre schulische Ausbildung zur Theaterpädagogin und Schauspielerin an der Jungen Akademie Stuttgart ab. 2016 zog es sie dann als Regieassistentin nach München ans Prinzregenten Theater, anschließend arbeitete sie als Theaterpädagogin und Kinderabendspielleitung bei „ANNIE-DAS MUSICAL“ in Stuttgart. 2018-2020 übernahm sie die Leitung einer Kindermusicalschule in Stuttgart, bevor es sie 2021 wieder zurück in ihre alte Heimat zog. Am Festspielhaus übernimmt Katharina seitdem verschiedenste Rollen und wirkt in den Musicals „LUDWIG2“, „DIE PÄPSTIN“, „DER RING“, „ZEPPELIN“, „HUNDERTWASSER“ im Ensemble mit sowie in „DIE SCHÖNE UND DAS BIEST“ im Ensemble und als COVER „Ilse“.

Stefanie Kock

Stefanie erhielt ihre Schauspielausbildung am Wiener Max-Reinhardt-Seminar (u.a. bei Klaus Maria Brandauer & Samy Molcho). Für die Musicalausbildung an der Stella R1-Academy bekam sie ein Vollstipendium. Engagements an vielen Theatern folgten. (Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Thalia-Theater, Ernst-Deutsch-Theater, Hamburger Kammerspiele, Schmidt’s Tivoli, Berliner Ensemble u. a.) Stefanie war und ist Solistin zahlreicher Musicals und Musikshows. (Ludwig², Falco meets Amadeus, Das Mädchen Rosemarie, Falco – Das Musical, Die Päpstin, Die Nacht der Musicals, Musical Moments etc.) Im TV war sie in mehreren Hauptrollen zu sehen und in vielen Fernseh-Showformaten zu Gast. Mit Alexander Kerbst gründete Stefanie das Musik-Comedy-Duo „Kerbst und Kock“. Stefanie ist auch Autorin. Sie schrieb den Roman „Single sucht Cover“ und – mit Alexander Kerbst – das Buch für „Falco – Das Musical“, mit dem sie 2020 zum vierten Mal auf Tournee geht.www.stefanie-kock.de www.kerbstundkock.de In der Uraufführung des Musicals HUNDERTWASSER am Festspielhaus Neuschwanstein übernimmt sie die Rolle der Wiener Kulturstadträtin.
André Naujoks, geb. in Hamburg, studierte Musical an der “Joop Van Den Ende Academy“ und war seither auf zahlreichen Bühnen- und Tourneeproduktionen zu sehen. Er spielte in Spring Awakening – Das Rockmusical am Ronacher Theater der VBW (Cover Moritz, Ernst), My Fair Lady und Victor/Victoria - am Altonaer Theater, Vom Geist der Weihnacht - auf Tournee (Junger Marley,Timmy und junger Scrooge,), Blue Jeans und Kiss Me Kate - an den Schauspielbühnen Stuttgart. In der Musical-Story My Life and Pink Floyd - auf Tournee (Steve), Die Schönheitsklinik die Schlagerrevue (Manfred Schreiber). Folgend darauf spielte André in Saturday Night Fever - Luzern (Bobby C), Romeo und Julia - der Thunerseespiele (Cover Tybalt), CHICAGO das Musical - Stage Entertainment, Sunset Boulevard - Schlossfestspiele Ettlingen, Evita das Musical - am Ronacher Theater der VBW, GHOST Nachricht von Sam - am Landestheater Linz sowie Stage Entertainment (Cover U-Bahn Geist), Jesus Christ Superstar - am Raimund Theater der VBW, Der Medicus, Die Päpstin, Die Schatzinsel sowie Robin Hood- am Schlosstheater Fulda und in Hair das Musical - Oper Chemnitz (Woof). Aktuell ist André nun an den Landesbühnen Sachen in CABARET - als Kit Kat Boy mit diversen Rollen zu sehen, sowie hier am Festspielhaus Neuschwanstein in Zeppelin das Musical (Ensemble mit Cover Paul Stiller.)

Christina Schwarz

Seit ihrer Jugend wurde Christina von Janet Marie Chvatal(vielen bekannt als Sissi aus dem Ludwig Musical) in Gesang unterrichtet und hat seitdem an zahlreichen Masterclasses zur Verbesserung ihrer Fähigkeiten teilgenommen. Während ihres Musikstudiums in München erhielt sie die Chance, in verschiedenen Aufführungen im Festspielhaus Neuschwanstein aufzutreten. Seit 2018 ist Christina Teil des Ensembles der "Ludwig²" Cast in Füssen. Zudem hat sie 2018 an dem Projekt "Hymn" von Sarah Brightman mitgewirkt. Zusätzlich war sie in den Produktionen Päpstin und Hundertwasser im Ensemble zu sehen. Sie war Teil der Produktion von Die Schöne und das Biest als Cover für die Rollen der Schwester Grete und Mathilde. Im Musical Zeppelin wird sie die Rolle der Hanna Keller verkörpern.

Timo Pfeffer

Timo Pfeffer, Jahrgang 1976, studierte Operngesang in Stuttgart. Nach seinem Studium hatte er verschiedene Engagements in europaweiten Tourneeproduktionen von La Bohème bis Zauberflöte. Er fühlt sich jedoch nicht nur in der Opernwelt zu Hause. Er stand auch bei Musicals auf der Bühne. Desweiteren ist er ein gefragter Gesangssolist bei Galakonzerten und Liederabenden. Er arbeitet auch mit namhaften Instrumentalmusikern zusammen und tritt bei Bigbands im Genre Klassik meets Pop auf.Timo Pfeffer, Jahrgang 1976, studierte Operngesang in Stuttgart. Nach seinem Studium hatte er verschiedene Engagements in europaweiten Tourneeproduktionen u.a.in „La Bohème“ und „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Er fühlt sich jedoch nicht nur in der Opernwelt zu Hause, sondern auch im Bereich Musical. Außerdem ist er ein gefragter Gesangssolist bei Galakonzerten und Liederabenden. Außerdem arbeitet er mit namenhaften Instrumentalmusikern zusammen und tritt bei Big Bands im Genre Klassik meets Pop auf.
 
 
Philipp Hiller ist ausgebildeter Musicaldarsteller aus München. Mit seinem erstes Bühnenengagement trat er im Teatro München im April 2022 auf. Während seiner Ausbildung zum Musicaldarsteller an der Abraxas Musical Akademie in München spielte er in Musical-Inszenierungen von „Stimmen im Kopf“, „Xanadu“ und „Bad Girls“ und in mehreren Interpretationsabenden mit Mashups von bekannten und beliebten Shownummern aus Musicals wie „Singing in the Rain“, „Chicago“ und „Rocky Horror Show“. Zuletzt war er im Herbst 2023 in Sebastian Kießers Inszenierung von „Krabat“ in der Rolle des „Tonda“ zu sehen.
Daniel Hauser absolvierte seine 4 jährige Ausbildung zum Musicaldarsteller in Wien. Schon während seines Studiums spielte er in DER MANN VON LA MANCHA, FAUST und bei der Schauspielbühne am Theater Wagabunt in DIE ERSTE STUNDE und TITUS. Auf der Felsenbühne Staatz u.a. in WEST SIDE STORY als Baby John, in ARTUS EXCALIBUR als Lucan und Solist in LES MISERABLES, KISS ME KATE sowie bei JESUS CHRISTUS SUPERSTAR. Auf der Musical Tournee DER KLEINE PRINZ war er als Geschäftsmann, König und Laternenanzünder zu sehen. Daniel spielte am Landestheater Basel als Cagelles und am Landestheater Stralsund als Jean-Michel in LA CAGE AUX FOLLES auf der Bühne. In DER LEGENDE VOM HEIßEN SOMMER verkörperte er die Rolle von Richi. Am Theaterhaus Erfurt spielte er im Musical THE BOYS FROM SYRACUSE und war teil des Ensembles sowie am Kleinen Theater Haar in der Uraufführung VILLA HAAR als Rolf Knie. Daniel ist regelmäßig im Festspielhaus Neuschwanstein im Musical LUDWIG² und verkörperte dort die Rolle von Prinz Otto. Aktuell spielt Daniel in der Uraufführung DIE ZAUBERFLÖTE-DAS MUSICAL und ist Bestandteil des Ensembles/ Cover KAKADU, PAPAGENO und SKLAVE. Daniel Hauser hat sich auch in der Schlagerbranche einen Namen gemacht und bereits mehrere Songs veröffentlicht, die unter anderem im Radio zuhören sind.
 
Johannes war Stipendiat an den Performing Arts Studios in München, wo er seine Tanzausbildung erhielt. Anschließend ging er an die Abraxas Musical Akademie, ebenfalls in München, um seine Berufsausbildung mit Gesang und Schauspiel zu vervollständigen. Er konnte die eigentlich 3-jährige Ausbildung auf 1,5 Jahre verkürzen und erhielt 2020 das Diplom zum Musicaldarsteller. Seither führten ihn seine Engagements an diverse Bühnen im Deutschsprachigen Raum. Unter anderem war er als Tänzer am Gärtnerplatztheater in der Oper „The Rakes Progress“ engagiert und er verkörperte den Pillenhändler auf der Deutschlandtournee des Musicals „Der Kleiner Prinz“. In Bonn stand er als Drag-Queen auf der Bühne in der Revue „La Vida Loco“ in Malentes Theaterpalast und in den letzten Ende 2023 brachte er Kinderaugen zum Leuchten als „Shir Khan“ und „Erzähler“ im Kindermusical Dschungelbuch am GOB Hannover. Außerdem wirkte er bei weiteren kleineren Produktionen mit und unterrichtete Tanz und Musical in München. Er freut sich sehr Teil der Welturaufführung des neuen Musicals Zauberflöte zu sein.

Finola Schulze

Finola Schulze wurde in Reutlingen, in Baden-Württemberg geboren und schloss 2020 ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin in Stuttgart an der JAS Education ab. Schon früh sammelte sie Erfahrungen in den Bereichen Tanz und Gesang, ausserdem wirkte sie lang als Querflötistin und Oboistin in einem Orchester mit. Neben ihrer Ausbildung Unterrichtete sie einige Jahre Querflöte und Blockflöte an der JAS MA Stuttgart. Seit 2021 unterrichtet sie Gesang in der Ludwigs Kids Academy hier im Festspielhaus. Zu sehen war Finola in Stücken wie in HAIRSPRAY als Tammy, SWEET CHARITY als Betsy, Suzanne und Cover Rosie, 9TO5. Oder am Festspielhaus Neuschwanstein in LUDWIG2 im Ensemble, Herzogin Sophie und Cover Schwan, In DIE SCHÖNE UND DAS BIEST im Ensemble, Cover Bella/Grete/Ilse/Tänzerin, in ZEPPELIN als Ensemble Swing und Cover Isabella von Zeppelin und in DER RING, HUNDERTWASSER und SUMMER OF LOVE- EIN BISSCHEN FRIEDEN im Ensemble.
Der gebürtige Niederländer schloss 2011 sein Gesangs-, Schauspiel- und Tanzstudium am Konservatorium in Haarlem ab. Schon während seiner Ausbildung stand er als Marius in "Les Misérables", Christian in "Moulin Rouge" und Harry Witherspoon in »Lucky Stiff« auf der Bühne. Im Frühjahr 2012 verkörperte er Freddy Eynsford-Hill in „My Fair Lady“ in Bolzano, anschließend stand er von 2012 bis 2016 in mehreren Rollen, u.a. als Timmy, Mr Lowprice, Mr. Kent und Junger Marley in "Vom Geist der Weihnacht" auf der Bühne. Im Musical "3 Musketiere" glänzte er 2013/2014 als Conférencier/James und entwarf dafür außerdem das gesamte Kostümbild. Im Sommer 2018 begeisterte er das Publikum als Annas in "Jesus Christ Superstar" beim Magdeburger Domplatz Open Air und stand 2019 am Theater Vorpommern wiederum in „Jesus Christ Superstar“ als Annas und Simon auf der Bühne. In 2019/2020 war er bei der preisgekrönten deutschsprachigen Erstaufführung von „Altar Boyz“ als Mark auf der Bühne zu erleben und durfte darüber hinaus 2022 auch bei Sebastian Ritschels Inszenierung der "Rocky Horror Show" in Dresden den Riff-Raff neu interpretieren. 2022/2023 sah man ihn als Solist im Tipi am Kanzleramt bei „Pasquale Aleardi: Mein Grand Prix de la Chanson“ wo seine Interpretation von ‚Rise like a Phoenix‘ allabendlich mit Standing Ovations bejubelt wurde.„Das Fräulein Wunder" von Murat Yeginer führte ihm im September 2023 zum ersten Mal nach Stuttgart wo er in der Komödie im Marquardt in der Hauptrolle von ‚William Abernathy‘ zu sehen war. Dezember 2023 kam er mit ‚Der Geist der Weihnacht‘ als Junger Scrooge ans Festspielhaus Neuschwanstein und er freut sich jetzt auch bei der Uraufführung von „Zauberflöte das Musical“ mit dabei zu sein. Nebenbei schreibt, spielt und produziert Mulders seit 2010 die teils preisgekrönten Musiktheater-Stücke für LUDIQUE!. Mit „EIN LEBEN LANG“ und „From BERLIN with Love" ist er auch in der jetzigen Spielzeit in den Niederlanden, Belgien und dem deutschsprachigen Raum unterwegs.
Luzia Sahler ist fest im 𝐹𝑒𝑠𝑡𝑠𝑝𝑖𝑒𝑙h𝑎𝑢𝑠 𝑁𝑒𝑢𝑠𝑐h𝑤𝑎𝑛𝑠𝑡𝑒𝑖𝑛 als Darstellerin engagiert. So spielte sie im Alter von 15 Jahren erstmals als Ensemblemitglied in Die Päpstin. Ebenfalls ist sie seit 2021 regelmäßig bei Ludwig2 als Schwan und im Ensemble auf der Bühne zu sehen. Hinzu kommen Zeppelin und Summer of Love von Ralph Siegel. Als Tänzerin zeigte sie sich bei Dreamking und Die Schöne und das Biest. Im Musical Hundertwasser und Geist der Weihnacht übernahm sie kleinere Rollen. Nachdem sie 2022 bereits für Der Ring von Frank Nimsgern auf der Bühne stand, freut sie sich nun auf sein neues Projekt Die Zauberflöte als Cover der ersten Dame und im Ensemble.
Alina Groder ist in Lienz in Osttirol geboren. Ihre Bühnentanz-Ausbildung machte sie in München und ging für ihren Schulaustausch an die Ballettakademien Stockholm. Direkt im Anschluss machte sie ein Praktikum am Ballett und Tanztheater Pforzheim. 2020 choreografierte sie gemeinsam mit Anna Martens für den Weltfrauentag in München das Stück:“meine moms sagen immer..“, welches in den Folgejahren noch einige Gastauftritte in Bregenz, Nürnberg und Würzburg feiern durfte. 2022 choreografierte Alina Groder die Oper „the Village (2022, Katharinenkirche Hamburg) und im Herbst 2023 „die neuen 4 Jahreszeiten“, ein zeitgenössisches Tanzstück im Festspielhaus Neuschwanstein. Ihren ersten Auftritt mit dem Festspielhaus Neuschwanstein hatte sie jedoch bereits 2019 bei der Helene Fischer Weihnachtsshow und bis heute tanzt sie mit Freude als festes Mitglied in den verschiedensten Produktionen des Hauses mit.
Anna Martens begann ihr Tanzstudium an der ArtEZ, Hochschule für die Künste, in den Niederlanden und absolvierte 2019 ihren Abschluss als Bühnentänzerin mit Stipendium an der Iwanson International. Sie war bereits im Bregenzer Festspielhaus, Gasteig München, Schwere Reiter und in den Münchner Kammerspielen als Tänzerin und Choreografin tätig. Anna Martens choreografierte „meine moms sagen immer..“für den Weltfrauentag (2020, Muffathalle München), „Die Insel der ungeliebten Spielsachen“(2021, Theater am Gleis Winterthur) und die Oper „the Village“ (2022, Katharinenkirche Hamburg). Seit 2021 arbeitet sie im Festspielhaus Neuschwanstein als Tänzerin und Dance Captain in diversen Produktionen mit, in „Hundertwasser" verkörpert sie die Rolle Kunterbunt, in „Ludwig2“ den Schwan. Anna Martens choreografierte „Hundertwasser“, „Die neuen 4 Jahreszeiten“, das Kammermusical „Buchbinder Wanninger“, „Dream King“ und die „Zauberflöte“ im Festspielhaus Neuschwanstein.
 
Doris Teichmann schloss ihre Ausbildung 2020 an der Iwanson International School of Contemporary Dance ab. Seitdem ist sie als Tänzerin und Tanzpädagogin tätig. Sie tanzte unter anderem bei der Dance in Art Junior Company in Amsterdam, der Eröffnung der Sphinxstraße in 
Luxor oder diversen Werbe - und Musikvideoproduktionen. Seit 2022 ist sie auch am Festspielhaus Neuschwanstein in verschiedenen Produktionen 
zu sehen.
Lena Jund (*1997) absolvierte ihre Tanzausbildung an der IWANSON International School of Contemporary Dance und ist Tänzerin und Tanzlehrerin. Seit ihrem Diplom- Abschluss 2019 arbeitet sie als Tanzlehrerin an unterschiedlichen Schulen und gibt dort mit Freude ihre Leidenschaft zum Tanz weiter. Als Tänzerin darf sie nun auch seit Oktober 2022 in unterschiedlichen Musicals am Festspielhaus Neuschwanstein auf der Bühne stehen und freut sich, nun auch Teil des zeitgenössischen Tanzstückes zu sein.  
Feli Thull schloss 2018 ihre Ausbildung zur Tanzpädagogin an der Iwanson International ab und studiert seit 2019 „Angewandte Bewegungswissenschaften“ an der Universität Regensburg. Während und nach Ihrer Ausbildung sammelte sie Bühnenerfahrung im Rahmen von Junger Tanz Bayern, bei den Choreographie Projekten „Stückchenweise“ und „I-Solo“ sowie bei „Geliebt, Gehasst und Bühne frei“ vom Staatstheater München. Im Festspielhaus Neuschwanstein war sie bereits in „Die Schöne und das Biest“ und „Zeppelin- das Musical“ und "Die neuen 4 Jahreszeiten neu verTANZt" als Tänzerin zu sehen.
 
Als sie fünf Jahre alt war, besuchte Selina Kohl ihre erste Ballettstunde. Es war der Beginn einer großen Leidenschaft – und schließlich auch die Basis für ihre berufliche Karriere. Während ihrer Ausbildung zur Tänzerin wurde sie ausführlich geschult in den Bereichen Ballett, Contemporary, Jazzdance, Hip-Hop, Commercial und Choreografie. Inzwischen arbeitet Selina immer wieder bei gefeierten Produktionen mit. Die 1996 geborene Künstlerin ist aktiv als Tänzerin, Akrobatin, Sängerin, Choreografin und Model.
Die Deutsch-Tunesierin Tamara wurde in Füssen im Allgäu geboren und absolvierte im Alter von 18 Jahren ihre Tanzausbildung an der DanceEmotion Academy in Freiburg. Schon als Kind tanzte sie mit der „Cirilo Danceschool“ im Festspielhaus Neuschwanstein. Seit 2021 steht sie dort wieder auf der Bühne und wirkt unter anderem bei den Musicals ZEPPELIN - DAS MUSICAL, DIE PÄPSTIN, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST und LUDWIG² als Tänzerin und im Ensemble mit
Christina Reuter absolvierte 2020 ihre Ausbildung an der Abraxas Musical Akademie in München. Seitdem kann sie ihrer Leidenschaft für Musik und Tanz am Festspielhaus Neuschwanstein folgen und war dort u.a. in Produktionen wie „Zeppelin“, „Die Schöne & das Biest“ und „Die Päpstin“ als Tänzerin zu sehen. Im aktuellen Projekt "Zauberflöte" darf sie neben ihrer Tanzposition die Rolle der 3. Dame covern.
Lea Birkhoff, geboren in Baden-Württemberg, beendete ihr Foundation Certificate in Dance am Liverpool Institute for Performing Arts in 2018. Es folgte eine dreijährige Bühnentanz- und Tanzpädagogen-Ausbildung an der Freiburger Akademie für Tanz / Dance Emotion. Es folgten vielseitige Vorstellungen und Projekte, in welchen Lea tänzerisch auf der Bühne und vor der Kamera stand. Unter anderem für Fererro Rocher, AIDA und La Traviata an der Semperoper Dresden, verschieden Musikvideos und dem Zeppelin Musical am Festspielhaus Neuschwanstein.
Natasha Fuchs absolvierte ihre Ausbildung zur professionellen Bühnentänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin 2017 an der Basement Performing Arts Schule in Ingolstadt. Darauf erfolgte eine drei-jährige Fortbildung an der Sosani Tanztheater Akademie in Regensburg im Bereich des zeitgenössischen Tanzes und der experimentellen Performance Art. Nun arbeitet sie als freischaffende Künstlerin und Tanzpädagogin. Hierbei widmet sie sich einer Vielzahl von Tanzstilen, darunter Zeitgenössischer Tanz, Jazz Dance, Modern Dance, Hip Hop, Commercial, Dancehall, House, Waacking und Voguing. In den letzten Jahren konnte Natasha als Ensemblemitglied in verschiedenen Tanzkompanien bereits Bühnenerfahrung sammeln. Sie nahm unter anderem an mehreren Produktionen des Sosani Tanztheaters in Regensburg und der Art of Dance Company in Ingolstadt teil. Seit Oktober 2022 ist sie in mehreren Produktionen des Festspielhauses Neuschwanstein als Tänzerin zu sehen.
Kristina Bösl genoss ihre Ausbildung an der Iwanson International School of Contemporary Dance in München. Nach ihrem Abschluss wurde sie ausgewählt, am Intensivprogramm der Oriantheatre Dance Company in Paris teilzunehmen. Als freischaffende Tänzerin arbeitet sie in Bühnen- und Werbeproduktionen und freut sich sehr darüber, seit 2022 am Festspielhaus Neuschwanstein zu sein.
 
Julia Sophie Ladner
Elisa Bartelt
  • Werk:
    Zeppelin - Das Musical
  • Komponist: Ralph Siegel
    Autor: Hans Dieter Schreeb
  • Veranstalter:
    Festspielhaus Neuschwanstein
  • Regie:
    Benjamin Sahler
  • Aufführungszeitraum:
    März - Juni 2023

Verzaubernde Momente schenken

Immer das passende Geschenk: Ein Gutschein für einen Musical-Besuch oder ein wenig Musicalgenuss für zuhause mit unseren Artikeln aus dem Merchandise-Shop.

Social Media Beiträge