Nachtclubsängerin und Nonne – viel weiter können zwei Professionen wohl kaum auseinanderliegen.

Deloris Van Cartier, der Star der Nachtclubszene aus Philadelphia, verbindet beides miteinander. Als Nonne Mary Clarence verkleidet, versteckt sie sich vor ihren Häschern aus der Unterwelt im Kloster St. Mary’s und mischt das Leben der Nonnen dort gehörig auf.

Nach einer turbulenten Eingewöhnungsphase, in der sie nicht nur die Mutter Oberin ordentlich auf die Palme bringt, wird sie zur idealen Chorleiterin und bringt den Nonnenchor mit viel Charme in Schwung. Deloris schafft es mit ihrer unvergleichlichen Art, das Leben ihrer „Mitschwestern“ zu verändern und gleichzeitig ihr eigenes Leben neu zu denken.

Da wird sogar der Papst in Rom hellhörig und nimmt sich dieser singenden Schwestern an. Er ist nicht der Einzige, der sich auf den Weg ins Kloster macht. Die Gangster, die Deloris nachjagen, kommen auf ihre Spur.

Dass es am Ende ein Happy-End gibt, versteht sich für ein Kloster von selbst, noch dazu, wenn es sich um eine so humorvolle, so menschliche Geschichte handelt. Die berühmte Musik, eine perfekte Mischung aus Gospel und dem legendären Sound der späten 1960er Jahre, dem Pilly-Sound, machen aus diesem Musical ein himmlisches, temporeiches Vergnügen, das die Herzen von Jung und Alt höher schlagen lässt.

Regie: Peter Hohenecker

Choreografie: Anita Holm

Musikalische Leitung: Martin Steinlein

Kostüme: Aleksandra Kica

Bühnenbild: Manuela Weih

Musik von Alan Menken

Gesangstexte von Glenn Slater

Buch von Cheri Steinkellner & Bill Steinkellner

Zusätzliches Material (Buch) von Douglas Carter Beane

Nach dem Touchstone Pictures Film „Sister Act“ (Drehbuch: Joseph Howard)

Buch-Übersetzung: Werner Sobotka und Michael Ronzoni

Deutsche Gesangstexte: Kevin Schroeder und Heiko Wolgemuth

Impressionen

Media wall ansehen