Genuss & Show 21.04.18

Termin: Sa, 21.04.2018 19.00 Uhr
Hotline: +49 (0) 8362 - 50 77 - 342

Kulinarische Frühlings-Erlebnisreise mit dem Opernstudio der bayerischen Staatsoper

Das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper fördert hochtalentierte junge Sänger aus der ganzen Welt und bereitet sie praxisbezogen auf eine Karriere als Opernsänger vor. Unter der Intendanz von Nikolaus Bachler nimmt diese Nachwuchsförderung einen wichtigen Platz in der Arbeit der Bayerischen Staatsoper ein. Absolventen des Programms singen heute u.a. an der Metropolitan Opera New York, den Salzburger Festspielen, der Mailänder Scala, an der Royal Opera in London, der Wiener Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin … sowie natürlich an der Bayerischen Staatsoper in München.
 
Die 8 bis 10 Plätze im Opernstudio sind sehr begehrt: Rund 700 Bewerbungen gehen jährlich ein, etwa 50 Kandidaten kommen in die engere Auswahl und werden zum Vorsingen eingeladen. Die Sänger, die sich in den Vorsingen durchsetzen konnten, erwartet eine intensive Ausbildung über ein bis drei Spielzeiten. Sie beinhaltet Rollenstudium, Gesangsunterricht, Schauspiel- und Bewegungstraining sowie Sprachunterricht. Die jungen Sänger übernehmen kleinere Partien in den Produktionen der Bayerischen Staatsoper und wirken bei einer Vielzahl von Konzerten und Liederabenden mit. Probenbesuche sowie Workshops und Gespräche mit Sängern, Dirigenten und Mitarbeitern aus verschiedenen Bereichen der Staatsoper runden die Ausbildung ab.
Darüber hinaus erarbeitet das Studio jede Saison eine eigene Opern-Produktion. In den vergangenen Spielzeiten waren dies Haydns La fedeltà premiata, Mozarts Così fan tutte, Gioachino Rossinis La Cenerentola und Le comte Ory, Leoš Janáčeks Das schlaue Füchslein, Bohuslav Martinůs Mirandolina und Hans Werner Henzes Elegie für junge Liebende, die im Münchner Cuvilliés-Theater und auch auf Gastspielen in anderen Städten aufgeführt wurden. Die Produktion der Saison 2015/2016 - Benjamin Brittens Komödie Albert Herring - wurde in München, Aschaffenburg, Schweinfurt und Lindau gezeigt. In der Saison 2016/17 feierte The Consul Premiere, in der Spielzeit 2017/18 wird Der Diktator & Der zerbrochene Krug aufgeführt.

Beginn: 19.00 Uhr 
Ticketpreis € 98,00 inkl. 4-Gang-Menü, Aperitif, Hausweine, Bierspezialitäten der Schlossbrauerei Kaltenberg, Wasser
Tickets direkt reservieren

Reservierung

Bitte geben Sie Ihre Adresse an
Isabella Jerg
Leitung Tagungen und Veranstaltungen
×
Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um korrekt zu funktionieren und Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie Ihren Besuch der Seite fort.